Parkplatzsperre Angebote

Du bist es leid, dass dein Parkplatz ständig von unerwünschten Fahrzeugen blockiert wird? Du möchtest endlich die volle Kontrolle über deine Parkplätze behalten? Kein Problem: Die Lösung lautet Parkplatzsperre! Dank dieser praktischen Erfindung kannst du deine Parkplätze effektiv sichern und sie ausschließlich für autorisierte Nutzer zugänglich machen. Ganz gleich, ob du ein Unternehmen, eine Wohnungsgenossenschaft oder eine Privatperson bist, Parkplatzsperren bieten dir Sicherheit, Komfort und Zufriedenheit des inneren Geistes.

Doch wie genau sind Parkplatzsperren überhaupt aufgebaut und gibt es sie in unterschiedlichen Ausführungen zu erwerben? Welche Vorteile bringen sie mit sich? Und wie helfen sie dabei, das eigene Parkplatzmanagement zu optimieren? All das und vieles mehr erfährst du in unserem folgendem Kaufratgeber. Also worauf wartest du noch? Lass den Ärger mit unbefugten Parkern endlich hinter dir und profitiere von einer stressfreie Parkplatznutzung.

Preis €

Farbe

Sortierung
4 Produkte in dieser Kategorie gefunden.
Der durchschnittliche Preis ist: 43.22 €
Das günstigste Produkt kostet: 32.99 €
Das teuerste Produkt kostet: 53 €
Produktfoto von Relaxdays Parkplatzsperre klappbar, Parkbügel mit Vorhängeschloss, Stahl, HBT: 45x76x32cm, Sperrbügel Parkplatz,…
Relaxdays Parkplatzsperre klappbar, Parkbügel mit Vorhängeschloss, Stahl, HBT: 45x76x32cm, Sperrbügel Parkplatz, silber
Stressfrei: Mit Parkbügel Privatparkplatz vor ungebetenen Falschparkern schützen - Zur Bodenmontage, Abschließbar: Klappbare…

46.99 €
Preis
Produktfoto von Parkplatzsperre 47 x 73 cm Metall grau abchließ- und klappbar Parkplatzbügel Sperrbügel Parkplatzblockierer…
Parkplatzsperre 47 x 73 cm Metall grau abchließ- und klappbar Parkplatzbügel Sperrbügel Parkplatzblockierer Parkbügel Poller klappbar
Anwendung: Die Parkplatzperre schützt nicht nur vor unbefugter Nutzung des Parkplatzes, sondern dient auch als effektive…

32.99 €
Preis
Produktfoto von Parkplatzsperre Parkbügel Parkplatzbügel Absperrpfosten Klappbar Poller abschließbar (1 Pfosten)
Parkplatzsperre Parkbügel Parkplatzbügel Absperrpfosten Klappbar Poller abschließbar (1 Pfosten)
Die Bituxx Parkplatzsperre schützt Parkplätze oder Durchfahrten, Dank des integrietem Schloss lässt sie sich schnell und…

39.9 €
Preis
Produktfoto von Ferngesteuerter Parkpfosten Parkplatzsperren Parkplatzsperre Klapppfosten Poller, Parkplatzwächter, Parksperre mit…
Ferngesteuerter Parkpfosten Parkplatzsperren Parkplatzsperre Klapppfosten Poller, Parkplatzwächter, Parksperre mit Fernbedienung
【180 ° echte Antikollision】 Der Stützkipphebel kann um 180 ° gegen Kollision und Druck verdreht werden. Das eingebaute…

53 €
Preis

Zu den besten und zugleich auch beliebtesten Parkplatzsperren Hersteller zählen unteranderem folgende: Schake, Deuba, UVV, Ectxo, Relaxdays, Rman, Sellnet und Primematik.

Auf deinem eigenem Parkplatz kannst du tun und lassen was du möchtest. Bist du also Eigentümer des jeweiligen Parkplatzes, steht dir die Installation einer Parkplatzsperre frei. Anders schaut es hingegen aus, wenn du lediglich Mieter eines Parkplatzes bist. In diesem Fall musst du die Installation der Parkplatzsperre vorab mit deinem Vermieter abklären und genehmigen lassen.

Hier kommt es natürlich auf das Modell und den Hersteller an. Im Durschnitt liegen die Kosten für eine gute Parkplatzsperre bei rund 60 bis 80 Euro. Daneben gibt es aber auch noch besonders preiswerte Ausführungen für unter 30 Euro und extrem kostspielige Luxus-Parkplatzsperren, die sich im dreistelligen Kostenbereich bewegen.

Da du die Parkplatzsperre bei jedem Parkvorgang verwendest, ist es wichtig, auf eine komfortable und schnelle Nutzung zu achten. Sämtliche Mechanismen sollten so reibungslos wie nur möglich funktionieren.

Die Anzahl der mietgelieferten Schlüssel unterscheidet sich je nach Hersteller. In der Regel sind allerdings häufig drei Schlüssel im Lieferumfang enthalten. Soll die Parkplatzsperre von mehreren Menschen genutzt werden, kannst du den Schlüssel auch problemlos nachmachen lassen. Alternativ dazu besteht bei den meisten Herstellern auch die Möglichkeit, zusätzliche Schlüssel nachzubestellen.

Was genau ist eine Parkplatzsperre überhaupt?

Parkplatzsperren sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Allerdings erfüllen sie alle denselben Zweck, denn sie dienen als effektive Hilfsmittel zum Schutz privater Parkplätze. So gehört die Problematik der unerlaubten Parkplatznutzung durch fremde Personen endlich der Vergangenheit an. Denn durch den Einsatz einer Parkplatzsperre errichtest du eine unüberwindbare Barriere, die die Zufahrt auf deinen Parkplatz für andere unmöglich macht.

Hinweis

Bist du in Besitz eines besonders wertvollen Autos, kannst du die Parkplatzsperre je nach Bauweise auch perfekt als Diebstahlsicherung verwenden. Denn selbst, wenn dein Auto aufgebrochen wird, ist es den Dieben unmöglich, mit dem geklauten Fahrzeug zu fliehen. Denn die Parkplatzsperre verhindert effektiv die Wegfahrt.


Die unterschiedlichen Ausführungen von Parkplatzsperren

Zur Auswahl stehen dir viele unterschiedliche Arten von Parkplatzsperren. Damit du hier nicht den Überblick verlierst, möchten wir im Folgenden vor allem auf die Form und die Sperrmechanismen eingehen. Zudem möchten wir dir neben den einfachen Modellen auch die elektronischen Parkplatzsperren näherbringen.

  • Parkpfosten: Diese Parkplatzsperren tragen auch den Namen „Sperrpfosten“. Sie werden mittig vor dem Parkplatz platziert. Dabei gibt es die einzelnen Parkpfosten als klappbare Modelle oder als herausnehmbare Ausführungen. Nachteilig ist die relativ schmale Bauform, denn dadurch kann es passieren, dass Motorrad- oder Mofafahrer deinen Parkplatz trotz vorhandener Parkplatzsperre verwenden.
  • Parkplatzbügel: Diese Parkplatzsperren werden auch als Sperrbügel bezeichnet und sind deutlich breiter als die einfachen Parkplatzpfosten. Dadurch bieten sie auch deutlich mehr Schutz vor dem unbefugten Parken von Zweiradfahrern. Außerdem kannst du durch den Einsatz von Parkbügeln auch Ein- oder Durchfahrtwege zu deinem Privatgelände entsprechend vor Unbefugten sichern. Zur Auswahl stehen dir hier neben klappbaren Ausführungen auch Modelle in Form von herausnehmbaren Parkplatzsperren.
  • Ketten-Parkplatzsperre: Diese Parkplatzsperren bieten sich vor allem für größere Parkplätze an und garantieren bei richtiger Verwendung einen effektiven Schutz. Hier kommen wir auch schon zum Nachteil dieser Art von Parkplatzsperre. Denn eine Ketten-Parkplatzsperre musst du mit einem Schloss sichern. Anderenfalls lässt sie sich auch von Unbefugten öffnen. Exakt aus diesem Grund gestaltet sich die Nutzung recht aufwendig. Denn für das Ein- und Ausparken musst du jedes Mal zuerst aus dem Auto aussteigen und die Ketten von Hand ablassen, anschließend darüber fahren, wieder aussteigen und die Kette erneut einhängen. Mit der Zeit kann das ganz schön nervenraubend sein.
  • Schlagbaum-Parkplatzsperre: Hierbei handelt es sich um einen klassischen Schlagbaum bzw. Sperrbalken, den man vor allem an Zufahrten zu größeren Parkplätzen und Parkhäusern vorfindet. Diese Art von Parkplatzsperre öffnet komplett automatisch nach Einschieben eines Dauertickets oder aber mittels ferngesteuerter Bedienung. Das macht die Nutzung für Autofahrer/innen besonders bequem. Für einen einzelnen Stellplatz lohnt sich diese Parkplatzsperren-Art aufgrund der hohen Kosten jedoch nicht.

Manuelle Parkplatzsperre oder doch lieber elektronische Parkplatzsperre?

Zur Auswahl stehen dir neben den manuell zu bedienenden Parkplatzsperren mit Zylinderschloss auch elektronische Ausführungen. Letztere lassen sich sowohl mittels einer Fernbedienung oder einem Chip als auch mit einer App bedienen. Diese modernen Parkplatzsperren bringen jede Menge Vorteile mit sich, allerdings möchten wir auch einige negative Aspekte nicht unerwähnt lassen. Näheres dazu im Folgenden:

Die Vorteile von elektronischen Parkplatzsperren

  • Bequeme Ein- und Ausfahrt ohne das Auto verlassen zu müssen
  • Unterschiedliche Steuerungsmechanismen verfügbar

Die Nachteile von elektronischen Parkplatzsperren

  • Anschaffung kostspieliger
  • Anfälliger gegenüber Störungen als die einfachen, manuellen Parkplatzsperren

Die wichtigsten Kaufkriterien: Darauf gilt es beim Erwerb einer Parkplatzsperre zu achten!

Möchtest du dir eine Parkplatzsperre zulegen, solltest du bei der Auswahl unbedingt eine wichtige Kaufkriterien berücksichtigen. Hierzu zählen folgende:

Material

Parkplatzsperren gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien zu erwerben. Besonders gängig sind jedoch die Modelle aus Edelstahl. Diese garantieren eine besonders lange Lebensdauer, da sie extrem robust gegenüber äußeren Einwirkungen sind. Daneben gibt es aber auch noch Kunststoff-Modelle. Diese eignen sich allerdings eher für den temporären Einsatz wie beispielsweise bei einem Umzug.

Verarbeitungsqualität und Design

Neben den klassischen rot-weiß gestreiften oder gelben Modellen mit Reflektoren gibt es auch noch Ausführungen in Anthrazit. Letztere sind allerdings weniger zu empfehlen, denn sie überzeugen zwar aufgrund ihrer Optik, sind allerdings weniger gut sichtbar als die klassischen Parkplatzsperren. Daher raten wir dir vom Kauf derartiger Modelle eher ab. Auch solltest du beim Kauf unbedingt auf eine ausreichende Höhe achten, denn dieses spielt hinsichtlich der Erkennbarkeit ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle.

Abmessungen

Damit bei der Montage deiner neuen Parkplatzsperre alles unkompliziert vonstatten geht, solltest du genau abmessen, wie viel Platz dir für die Parkplatzsperre zur Verfügung steht. Das gilt sowohl für klappbare als auch für herausnehmbare Modelle.

Schlossbauweise

Die meisten manuellen Parkplatzsperren sind mit einem einfachen Zylinderschloss versehen oder lassen sich mittelseinem herkömmlichen Vorhängeschloss sichern. Grundsätzlich gilt: Je mehr Menschen Zugang zu deinem Parkplatz haben sollten, desto mehr Schlüssel benötigst du. Es empfiehlt sich daher direkt ein Modell zu wählen, das mehrere Schlüssel im Lieferumfang enthält. Alternativ dazu kannst du die nötigen Ersatzschlüssel aber auch nachmachen lassen.

Möglichkeit der Einbetonierung

Möchtest du deine Parkplatzsperre nicht auf Asphalt oder einem Pflasterboden, sondern auf einem natürlichen Untergrund wie beispielsweise Kies installieren, solltest du ein Modell wählen, dass sich einbetonieren lässt. Anderenfalls kann es passieren, dass deine Parkplatzsperre aufgrund von fehlendem Halt ins Kippen gerät. Das gilt es unbedingt zu vermeiden, denn im schlimmsten Fall könnte dies verheerende Beschädigungen an deinem Fahrzeug nach sich ziehen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel