Zedernholz – duftend, optisch ein Hingucker und gesundheitsfördernd

Präzise gesagt: Fast alles, was Sie als Zedernholz-Produkt kaufen, besteht gar nicht aus Zedernholz. Viele Produkte stammen unter anderem von dem sogenannten Riesen-Lebensbaum (Thuja plicata), einem Zypressengewächs ab, welches auch unter der Bezeichnung (Western) Red Cedar bekannt ist oder Untergattungen dieser Art.

Was ist eigentlich Zedernholz?

Auch wenn es so scheint, es ist nicht immer das Holz des Zedernbaumes gemeint. Das Holz der Zeder ist sehr geruchsstark und aromatisch. Betrachten Sie allerdings die Libanon-Zeder genauer, werden Sie feststellen, dass das Holz fast kein Aroma verströmt. Das Problem hierbei ist also, dass das allgemein bekannte Zedernholz ein Zypressenholz ist. Zypressen weisen einen sehr intensiven Eigengeruch auf, der auf einem hohen Anteil ätherischer Öle basiert. Übrigens: Das beliebte Zedernöl/Duftöl stammt meistens vom Virginischen Wacholder (Virginische Rotzeder/Virginische Zeder).

zedern

Echte Zedern gehören den Kieferngewächsen an und sind in folgenden Arten vertreten:

  • Zypern-Zeder (Cedrus brevifolia)
  • Libanon-Zeder (Cedrus libani)
  • Atlas-Zeder (Cedrus atlantica)
  • Himalaya-Zeder (Cedrus deodara)

Dem Holz der Zeder werden mehrere sehr positive Wirkungsweisen nachgesagt. Diese sind unter anderem:

  • Ideal als Holz zum Bau von einem Humidor (Zigarrenschrank)
  • Als Einlegesohlen verarbeitet, kann Zedernholz Schweißfüße und Fußgeruch verhindern
  • Zuverlässiger Schutz vor Mottenfraß

Technische Werte von Zedernholz:

  • Rohdichte: etwa 0,50 bis 0,60 Gramm/Kubikzentimeter (g/cm³)
  • Biegefestigkeit: 55 Newton/Quadratmillimeter (N/mm²)
  • Druckfestigkeit: etwa 35 N/mm²

Das Holz der Zeder als Therapie

Auch für die menschliche Gesundheit bietet Zedernholz für die äußerliche Anwendung und Zedernüsse für die innere Anwendung viele Möglichkeiten der Linderung wie auch Heilung gewisser Erkrankungen. Zedernüsse eignen sich unter anderem als Snack. Das gepresste Öl der Zedernüsse schützt unter anderem vor Blutarmut und stärkt das Herz. Es kann auch in der Küche unter anderem als Salatöl verwendet werden.

Ätherisches Öl zur äußerlichen Anwendung wird aus Zeder-Nadeln, dem Zedern-Zapfenblatt sowie dem Zedernholz durch Destillation gewonnen. Es verfügt über etliche wichtige Inhaltsstoffe und eine enorm starke antivirale Wirkung. Es lässt sich als Massageöl, zur Inhalation, als Badezusatz und im Dampfbad anwenden.

Preisbeispiele und Kosten für das Holz

Das Holz der Zeder hat natürlich noch andere positive Eigenschaften. Zedernholz gilt als sehr dauerhaft, und unter anderem als leicht zu bearbeiten. Dadurch war das Holz der echten Zeder während der Antike das beliebteste Holz bei den Schiffsbauern. Viel später war die Zeder meistens nur noch ein Zierbaum in gepflegten Gärten, bis ihre fantastische Wirkung gegen Fußgeruch beziehungsweise Schweißfüße entdeckt wurde. Viele Hersteller von Einlegesohlen werben heutzutage damit, dass ausschließlich die echte (Libanon) Zeder für deren Produkte verwendet wird.

Preis-Beispiele für unterschiedlich großes sogenanntes Zedernholz:

  • Zedernholz Pen Blank, Virginia-Rotzeder 120 mal 20 mal 20 Millimeter / 3 Euro
  • Florida-Zeder, Virginia-Wacholder 320 mal 40 mal 22 Millimeter / 8 Euro
  • Blockflöten-Block aus Florida-Zeder (Virginia-Wacholder) 300 mal 25 mal 25 Millimeter / 6 Euro
  • Florida-Zeder, Virginia-Wacholder 520 mal 145 mal 50 Millimeter / 50 Euro
  • Florida-Zeder, Virginia-Wacholder 270 mal 235 mal 55 Millimeter / 80 Euro
  • Florida-Zeder, Virginia-Zeder 505 mal 260 mal 25 Millimeter / 83 Euro

Alltagsgegenstände aus Zedernholz

Bei Zedernholz handelt es sich um sehr facettenreiches Holz, dass zu Herstellung der unterschiedlichsten Gegenstände und Utensilien verwendet wird. Für Gourmets und Feinschmecker bietet der Handel die sogenannten Wood Wraps aus Zedernholz. Dies sind fein gearbeitete Holzrollen, die zum Einwickeln von Fleischfilets dienen, um diese anschließend zu grillen. Die Wood Wraps verströmen auf dem Grill ein ganz spezielles Aroma, das auch auf das Fleisch übergeht und ihm eine interessante Geschmacksnote verleiht.

Ganz wunderbar sind Bleistifte aus Zedernholz. Diese verbreiten beim Schreiben einen höchst angenehmen Zedernduft, den Sie einfach nur genießen brauchen. Zudem ist Zedernholz aufgrund seiner exzellenten Eigenschaften für die Herstellung von Kisten und Truhen prädestiniert. Bereits die Kelten nutzten Zedernholz für Truhen, um ihre kostbarsten und wichtigsten Gegenstände aufzubewahren.

Musikinstrumente aus flexibler Zeder

Zedernholz ist ebenfalls zur Herstellung der unterschiedlichsten Musikinstrumente höchst beliebt. Hier sind es besonders Trommeln aus Zirbenholz. Das Djembe ist eine spezielle Trommel, für die Atlas Zeder verwendet wird. Da Zedernholz über eine gewisse Flexibilität verfügt ist es für Musikinstrumente bestens geeignet. Die Vibrationen und Klänge werden exzellent weitergeleitet, ohne dass das Holz Sprünge bekommt. Ein weiteres Instrument ist der Cajón (Schublade/Kasten). Es handelt sich optisch um eine Holzbox (rechteckig), die als Takt-/Trommelinstrument speziell beim Flamenco verwendet wird. Musikinstrumente aus Zedernholz haben den Vorteil, dass sie einen angenehmen Geruch wie auch schönes Aussehen besitzen.