Worauf ist bei Fertighäuser Test’s zu achten?

Das Wichtigste in Kürze
  • Kundenzufriedenheit und -beratung haben oberste Priorität beim Fertighäuser Test.
  • Kosten können durch Eigenleistungen eingespart werden.
  • Mehrere Fertighäuser Tests zu vergleichen lohnt sich.

Wer ein Fertighaus sucht, verlässt sich häufig auf Fertighäuser Test’s. Wie diese Tests von Fertighäusern ablaufen und nach welchen Punkten sie beurteilt werden, erfährt man in diesem Artikel.

Die Kriterien eines Fertighäuser Tests

Wird ein Fertighausanbieter getestet, so geschieht das nach ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten. Die Ergebnisse aus einem Test lassen sich anschließend ganz einfach vergleichen.

Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, entscheidet sich für viele Vorteile. Die wichtigsten sind:

  • die schnelle Bauzeit
  • die kurze Zeit zwischen Planung und Ausführung
  • ein fester Ansprechpartner
  • eine flexible und einfache Organisation
Fertighaus-Test
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 306145810, Copyright: style-photographs

Für die zukünftigen Bauherren spielt bei der Auswahl des Fertighauses, neben den individuellen Wünschen und Bedürfnissen, auch die Kundenberatung, die Nachhaltigkeit und die direkte Kommunikation mit dem Anbieter eine entscheidende Rolle. In Fertighäuser Tests spielen diese Aspekte eine wesentliche Rolle. Viele Fertighausanbieter werden als sehr fair eingestuft. Auch die Stiftung Warentest hat die Anbieter bereits genau unter die Lupe genommen und das Ergebnis auch in Buchform veröffentlicht.

Die Kriterien im Einzelnen:

  • Die Qualität der Beratung und der Bauleistung.
  • Die Erfüllung von individuellen Wünschen.
  • Werden die Termine eingehalten?
  • Erfolgt die Umsetzung zügig?
  • Zeigen sich Mängel bereits in der Bauphase?
  • Was beinhaltet der Festpreis?
  • Wie steht es um die Nebenkosten?
  • Kann ein baugleiches Haus besichtigt werden?
  • Sind Eigenleistungen möglich?

Welches Haus passt zu wem?

Mit dem Hausbau möchte jeder seine persönlichen individuellen Wünsche umsetzen. Schließlich wohnt man im besten Fall sein ganzes Leben in diesem Haus. Da sollte es schon zu einem passen. Deshalb zählt zunächst einmal der erste Blick und der eigene Eindruck. Auf verschiedenen Onlineplattformen kann man dann sein persönliches Traumhaus einem Fertighäuser Test unterziehen. Die Kriterien sind einfach gehalten und leicht verständlich. Hält das Wunschhaus im Test den Bedürfnissen stand, kann man sich einen Katalog zusenden lassen für nähere Informationen.

So ausgestattet mit hilfreichen Informationen kann man dann den Fertighausanbieter kontaktieren. Wichtig ist, dass der Anbieter einen großen Wert auf die persönliche Kommunikation und auf Beratung legt, die fachlich versiert sein sollte. Die Art des ersten Eindrucks, wird sich auch in der Bauphase fortsetzen. Zu einem großen Teil hängt das Gelingen des Projekts davon ab.

Der Preis des Fertighauses

Für viele zukünftige Bauherren gibt der Preis den entscheidenden Ausschlag für oder gegen ein Fertighaus. Deshalb wird der Preis immer in die Fertighäuser Test mit einbezogen. Das Preis-/Leistungsverhältnis muss einfach stimmen. Die Kosten für den Traum vom eigenen Haus lassen sich jedoch drücken, wenn man ein Ausbauhaus erwirbt und selbst mit Hand anlegt. Durch die eigene Leistung können die Kosten deutlich gesenkt werden.

So kann man zum Beispiel nur die Haushülle erwerben und von der Baufirma errichten lassen. Den Innenausbau kann man selbst erledigen. Doch Achtung, dazu zählen die sanitären Anlagen, die Elektroleitungen, die Dämmung und die Malerarbeiten. Nicht jeder Hobbyheimwerker ist für diese Art von Arbeit auch geeignet. Einige der Arbeiten müssen abgenommen werden und sollten daher eher dem Profi überlassen werden. Die Folge von unsachgemäßen Ausführungen sind höhere Kosten und Qualitätsmängel.

Wem das zu viel Arbeit ist und wenn es der Geldbeutel zulässt, der kann sich ein fast vollständig bezugsfertiges Fertighaus bauen lassen. Ein Teil des Hauses, wie der Dachboden oder ein Geschoss werden vom Käufer ausgebaut. Der neue Besitzer kann so schon in das Haus einziehen und nach und nach die fehlenden Arbeiten erledigen. Der Baufortschritt bestimmt sich dann durch die Zeitreserven und die finanzielle Lage.

Die finanziellen Mittel

Wie bereits gesagt, der Preis spielt eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Fertighauses. Im Hinterkopf sollte man dabei aber heute haben, dass die neue Generation der Fertighäuser langlebig ist, individuell gestaltbar und jedem Wetter standhält, so sie professionell errichtet wurden. Dabei handelt es sich um Werte, die man sich durchaus etwas kosten lassen sollte. Je nach Anspruch und finanzieller Lage, gibt es Fertighäuser für fast jeden Geldbeutel.

Für weniger als 100.000 Euro sind heute bereits Fertighäuser im Angebot, die sich auch einem Test unterziehen mussten. Doch viele der heutigen Fertighäuser kosten in etwa 180.000 Euro. Damit sind sie kostenintensiver als die früheren Fertighäuser. Für hohe Ansprüche muss der Käufer etwa 300.000 Euro auf den Tisch legen.

Die eigenen Präferenzen stehen dabei aber immer im Vordergrund. Niemals sollte man an der falschen Stelle sparen. Wer Sicherheit benötigt, sollte dafür zahlen. Auch die Gewährleistung auf das Fertighaus ist wichtig. Sonst wird das Haus schnell zur Kostenfalle.

Welche Informationen sind für den Käufer hilfreich?

Zunächst einmal natürlich die Ergebnisse aus dem Fertighäuser Test. Sie geben einen ersten Überblick. Das eigene Gefühl ist hier ein sehr schlechter Ratgeber. Der Fertighäuser Test enthält eine Auflistung aller möglichen Hausmodelle und die jeweiligen Anbieter. Dazu kommen die aktuellen Preise und eventuelle Zusatzkosten. Als Verhandlungsbasis sind diese Zahlen bestens geeignet. Nun kann der Kontakt zur Baufirma aufgenommen werden. Vor dem ersten Kontakt sollte man sich jedoch eine Liste der noch offenen Fragen anlegen, damit kein Punkt mehr offen bleibt.

Sind die Fertighäuser Tests anonym?

Wird ein Fertighausanbieter getestet, weiß er das gar nicht. So läuft der Test unter ganz realistischen Bedingungen ab. Die Tester sind Angestellte von zum Beispiel der Stiftung Warentest, die einen Hauskauf simulieren. Sie beginnen, wie jeder andere Kunde auch mit der Planung und enden mit der Fertigstellung. Neben der Stiftung Warentest kommen auch noch verschiedene Internetforen, Zeitungen oder Zeitschriften als Tester infrage. Jeder der Interessenten für Fertighäuser beraten möchte, hat ein berechtigtes Interesse an einem Test.

Während der Testphase, wird der Anbieter neben den ganz “normalen” Bedingungen, auch vor ganz individuelle Anforderungen gestellt. Wünsche, die vom eigentlichen Kataloghaus massiv abweichen, sind nur ein möglicher Punkt. So wird die Kundenfreundlichkeit getestet und bewertet. Erwidert der Anbieter auf jeden Wunsch “das ist uns leider nicht möglich”, wird er wohl keine guten Bewertungsergebnisse erhalten. Kommt er dem Tester zumindest entgegen, sieht es schon ganz anders aus.

Ist der Fertighäuser Test beendet, erfährt natürlich auch der Anbieter, dass er getestet wurde. Gute Anbieter freuen sich über die Testergebnisse und veröffentlichen diese auch. Schlechte werden sie eher verheimlichen wollen.

Fazit

Fertighäuser Tests informieren Interessenten über die Leistungen eines Fertighausanbieters. So haben Bauherren schon vor dem eigentlichen Bau ein sicheres Gefühl.

Buchtipp:

Kauf und Bau eines Fertighauses oder Massivhauses: Das große Praxis-Handbuch zum schlüsselfertigen Haus
Preis: 34,90 €
(Stand von: 2020/07/07 9:36 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
27 neu von 34,90 €2 gebraucht von 34,90 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren