Rostumwandler – die richtige Anwendung und Handhabung

Das Wichtigste in Kürze
  • Rostumwandler ist ein praktisches und vielseitig einsetzbares Mittel, um den Zerfall von, Metallen und Blechen zu verhindern.
  • Er ist äußerst effizient im Endergebnis und doch vergleichsweise einfach in der Anwendung
  • Rostumwandler ist für jeden Hobbybastler sowie für den Profi ein tolles Produkt

Rostumwandler lösen eine chemische Reaktion aus. Sie reagieren mit dem Rost und erzeugen eine schwarze inerte Substanz, die nach der Behandlung mit Farbe übermalt oder lackiert werden kann. Diese schwarze Schicht hat den Effekt, dass das Metall durch die Luft nicht erneut oxidiert. Dadurch wird eine wiederkehrende Korrosion für längere Zeit vermieden.

Was ist ein Rostumwandler?

Die häufigsten Produkte zur Veredlung von Rost sind leicht zu beschaffen, da sie aus einem Primer und wasserbasierten Konverter hergestellt werden. Die meisten Rostumwandler enthalten zwei Wirkstoffe, zum einen ein organisches Polymer und des weiteren Gerbsäure. Die Gerbsäure reagiert in einem chemischen Prozess mit Eisenoxid und wandelt den Rost in Eisengerbstoff um. Es entsteht ein gefärbtes, dunkles und stabiles Material. Tannin gehören zu einer Gruppe von wasser- und alkohollöslichen Naturprodukten. Sie werden aus Bäumen, Gräsern und aus Früchten gewonnen. Wenn man z. B. neues Holz kauft, wird man in den ersten Monaten bemerken, dass die Gerbstoffe aus dem Holz austreten. Bei dem zweiten Wirkstoff handelt es sich um 2-Butoxyethanol, was ein organisches Polymer ist, welches trocknet und dadurch eine schützende Primerschicht bildet. Durch diese chemische Reaktion wird der Rost umgewandelt in eine schwarze Polymerbeschichtung, welche nun stabil ist und einen idealen Haftgrund für Öl- und Epoxidfarben darstellt.

Für welche Objekte kann Rostumwandler angewendet werden?

Eine Rostumwandler Anwendung eignet sich für den Einsatz auf sämtlichen Eisenmetallen, Stahl- oder Eisenobjekten wie z.B. an rostigen Fahrzeugen wie Autos, Anhängern, genauso an Toren und Zäunen, Geländer und Treppen aus Eisen, Außenseiten von Wassertanks, Blechen, Gusseisen, landwirtschaftlichen Geräten und vieles mehr. Rostumwandler sind allerdings ungeeignet für den Einsatz auf Edelstählen, Kupfer oder verzinkten Metallen.

Die Vorbereitung des Untergrunds vor der Rostumwandler Anwendung

Für eine gute Qualität ist die gründliche Reinigung der Oberfläche unerlässlich und es empfiehlt sich mit dem Einsatz von Sandstrahlen zu arbeiten, um auch wirklich eine saubere Oberfläche zu erhalten. Sollte dies nicht möglich sein, kann der aufgetretene Rost mit einer Drahtbürste in einer Bohrmaschine oder mit einem Schleifpapier entfernt werden, damit der Rostumwandler effektiv arbeiten kann und ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erzielt wird. Allerdings sollte nicht der gesamte Rost entfernt werden, da dies dem Zweck des Rostumwandlers widerspricht. Denn er verbindet sich chemisch mit dem Rost und versiegelt ihn. Es ist ausreichend, wenn eine weitgehend glatte Fläche durch die Behandlung entsteht. Die Oberfläche der zu behandelnden Stelle sollte gründlich gesäubert, von Öl und Fett befreit werden, da der Rostumwandler sonst nicht eindringen kann.

Rostumwandler - die richtige Anwendung und Handhabung
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 311381497, Copyright: Aleksei Zakirov

Die Reinigung der Oberfläche ist wichtig, damit andere Verunreinigungen die Reaktion des Rostumwandlers auf der verrosteten Stelle nicht stören. Sollte die Oberfläche zum Beispiel anfällig für Streusalze im Straßenverkehr sein, sollte sie gründlich mit sauberem Wasser abgespült werden, um sie dann trocknen zu lassen, bevor der Rostumwandler aufgetragen wird.

Der richtige Umgang bei der Rostumwandler Anwendung

Die beste Methode, um Rostumwandler aufzutragen, ist die, einen Pinsel oder eine Rolle zu verwenden. Für kleinere Anwendungen sollte eine Bürste oder ein Pinsel verwendet werden und eine Rolle für größere Flächen. Bei sehr große Bereiche ist es auch möglich den Rostumwandler mit einem Sprühgerät aufzubringen.

Kann man Rostumwandler auf lackierte oder nicht rostende Oberflächen auftragen?

Der Rostumwandler haftet zwar auf lackierten oder nicht verrosteten Stellen, aber einen zusätzlichen Rostschutz auf diesen Oberflächen kann man dadurch nicht erwarten. Dringend abgeraten wird von dem Auftragen auf pulverbeschichtete Oberflächen.
Kann man Rostumwandler verdünnen? Rostumwandler sollte keinesfalls mit Produkten wie Spiritus, Wasser oder Waschbenzin verdünnt werden. Es sollte immer sauber und in reiner Form aus der Dose aufgetragen werden. Die Dose sollte vor dem Auftragen gründlich geschüttelt werden oder bei größeren Dosen mit einem Mischer gerührt werden, bevor man auf rostige Oberflächen aufträgt.

Welche Menge Rostumwandler wird benötigt?

Rostumwandler hat eine Ergiebigkeit von ca. 8-12 qm pro Liter bei weniger verrosteten Oberflächen. Stark strukturierte, poröse und unregelmäßige Flächen benötigen mehr als nur eine Anwendung, welches zu berücksichtigen ist.

Sollte eine Grundierung nach der Rostumwandler Anwendung aufgetragen werden?

Auf die meisten wasserbasierten Rostumwandler kann ein ölbasierter Primer aufgetragen werden, ist aber nicht unbedingt erforderlich.

Ist es erforderlich Lack auf den Rostumwandler aufzutragen?

Es ist nicht erforderlich, wenn die Oberfläche keinen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Sollte dies allerdings der Fall sein, empfiehlt es sich, zwei Schichten einer hochwertigen Ölfarbe aufzutragen um die Lebensdauer des Substrats durch widrige Witterungsbedingungen wie z.B. direkte Sonneneinstrahlung, Regen oder andere Einflüsse deutlich zu verlängern.

Sollte Rostumwandler mehrfach aufgetragen werden?

Die meisten Rostumwandler Anwendungen erfordern nur eine Behandlung. Es wird jedoch empfohlen, diesen Vorgang zu wiederholen mit einer zweiten Schicht, damit eine Konversion durch die vollständige Abdeckung der Fläche gewährleistet ist.

Wie lange benötigt Rostumwandler, bis er trocken ist?

Die meisten Rostumwandler sind nach ca. 20-30 Minuten getrocknet und man kann mit einer zweiten Beschichtung fortfahren. Dadurch wird eine vollständige Rostumwandlung gewährleistet, und es entsteht ein guter Untergrund. Um mit dem Auftragen der Farbe oder des Lackes zu beginnen, sollten mindestens 8-12 Stunden vergehen.

Ist es möglich, Rostumwandler in einem Tank oder einem Metallbehältnis zu verwenden?

Es empfiehlt sich nicht, Rostumwandler in einem Wassertank oder einer Tonne zu verwenden. In Behältnissen jeglicher Art, die Flüssigkeiten wie z.B. Benzin oder Öl enthalten, sollte Rostumwandler nicht eingesetzt werden. Natürlich ist eine Rostumwandler Anwendung an der Außenseite eines Tanks oder einer Tonne möglich, bevor mit Farbe gestrichen wird.

Welche Temperatur ist ideal bei einer Rostumwandler Anwendung?

Ein Rostumwandler sollte idealerweise nur angewendet werden, wenn die Temperatur mindestens bei 10 °C oder höher liegt. Es sollte allerdings möglichst vermieden werden, die Behandlung bei direkter Sonneneinstrahlung oder bei hoher Luftfeuchtigkeit von über 85 % durchzuführen.

Ist es ratsam einen Rostumwandler für einen Gusseisen-Holzofen, Motor oder z.B. einen Kessel oder andere Gegenstände, die stark erhitzen zu verwenden?

Es empfiehlt sich nicht eine Rostumwandler Anwendung durchzuführen an Gegenständen die stark erwärmt oder erhitzt werden, da der Umwandler nicht hitzebeständig ist.

Wird eine Schutzausrüstung bei der Anwendung benötigt?

Natürlich sind Hautreizungen immer ein Risiko. Aus diesem Grund ist es durchaus angebracht z.B. chemikalienbeständige Handschuhe zum Schutz zu tragen. Außerdem sollte beim Auftragen des Rostumwandlers im Sprühverfahren eine Schutzbrille zur Sicherheit getragen werden. Hingegen sind die austretenden Dämpfe bei einer Rostumwandlung Anwendung nicht unbedingt schädlich, doch es ist ratsam, diese Produkte in Bereichen anzuwenden, die gut belüftet sind.

Fazit: Rostumwandler ist ein vielseitiges Produkt und kann in vielen Bereichen eingesetzt werden. Sollte man sich nicht sicher sein, welches das richtige Produkt für ein bestimmtes Anwendungsgebiet ist, sollte man sich in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren