Bett erhöhen – ein einfache Lösung für mehr Komfort und Stauraum

Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn das Bett als zu niedrig empfunden wird, sollte die Höhe angepasst werden.
  • Die optimale Höhe wird mit zusätzlichen Füßen, Balken oder Europaletten, die unter dem Bett angebracht werden, erreicht oder mit einer zweiten Matratze.
  • Vor allem aufgrund ihres hohen Eigengewichtes eignen sich Wasserbetten und Boxspringbetten nicht zum Erhöhen

Genauso wie es unterschiedliche Gründe dafür gibt ein Bett zu erhöhen, gibt es auch verschiedene Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen.

Vorteile einer Erhöhung des Bettes

Die wichtigsten Beweggründe ein Bett zu erhöhen sind das erleichterte Einsteigen und der zusätzliche Stauraum. Ein normales Bett wird so mit wenig Aufwand zum Senioren- oder Stauraumbett umfunktioniert.

Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 293553436, Copyright: TeroVesalainen

Die richtige Höhe der Liegefläche erleichtert das Aufstehen und Hinlegen. Vielfach fällt es älteren Menschen schwer, aus dem Bett zu steigen. Nicht umsonst gibt es spezielle Seniorenbetten, deren Einstiegsniveau höher ist als bei den normalen Betten. Auch Menschen mit Knieproblemen oder mit einem körperlichen Handicap schätzen ein höheres Bett beim Aufstehen und Hinlegen. Die obere Seite der Matratze soll sich in Sitzhöhe befinden. Schon eine Erhöhung um 10 cm bringt eine spürbare Erleichterung beim Hinsetzen auf das Bett.

Der Platz unter dem Bett ist oftmals zu niedrig, um ihn sinnvoll nutzen zu können. Passt nur eine flache Unterbettbox unter das Bett, wird wenig zusätzlicher Aufbewahrungsort geschaffen und die Anschaffung einer derartigen Box rentiert sich nicht. Damit ein solider Bettkasten unter das Bett passt, ist eine Erhöhung notwendig. Die Schubladen unter dem Bett bieten zusätzlich nutzbaren Stauraum für Bettzeug, Spielzeug und vieles mehr. Durch Rollen auf der Unterseite und durch eine Griffmulde an der Vorderseite können sie einfach herausgezogen und hineingeschoben werden.

Bett erhöhen – so geht es

Je nach Art des Bettes gibt es unterschiedliche Methoden das Bett zu erhöhen. Es ist auch wichtig, ob die Erhöhung von Dauer sein soll oder nur vorübergehend.

Grundsätzlich kommen die folgenden Methoden infrage:

  • zusätzliche Matratze auflegen
  • Bettfüße unterstellen
  • Balken unterlegen
  • Europaletten darunterschieben

Bett erhöhen mit einer zweiten Matratze

Die einfachste Möglichkeit das Bett zu erhöhen ist das Auflegen einer zweiten Matratze. Die zweite Matratze bringt 15 – 20 cm Gewinn in der Sitzhöhe. Bezüglich Stauraum bringt diese Lösung nichts. Es besteht zudem die Gefahr, dass die Liegefläche zu weich wird.

Bretter zwischen die Matratzen zu legen verhindert dies, hat aber einen negativen Effekt auf die Belüftung der Matratze. Die zweite Matratze liegt nur lose auf. Daraus ergibt sich, dass eine Matratze unbedingt eine rutschfeste Seite aufweisen muss, an sonst wird die Matratze wandern, und muss jeden Morgen wieder mühsam zurechtgerückt werden.

Als vorübergehende Lösung für einen Besuch beispielsweise oder auch nach einer Knieoperation ist diese Maßnahme sicherlich ausreichend. Bei dieser Variante spielt die Konstruktion des Bettes keine Rolle.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Bett mit Füßen erhöhen

Ein Bett zu erhöhen funktioniert am einfachsten, wenn das Bett Füße hat. In diesem Fall werden die Füße ganz einfach verlängert. Im Onlinehandel finden sich viele Füße zur Erhöhung der Betten im Angebot. Diese passen für runde und für eckige Füße und sind in allen erdenklichen Größen erhältlich. Die Erhöhungen bestehen aus verschiedenen Materialien und sind bereits ab 20 Euro erhältlich.

Ein Doppelbett muss mehr Gewicht aushalten, deshalb müssen die Füße auch entsprechend stabil sein. Füße aus Massivholz sind hochwertiger als Füße aus Plastik. Neben den Füßen von der Stange ist natürlich auch die Maßanfertigung von einem Tischler eine Option.

Die Bettfüße sind zusammen mit dem Kopfteil wichtig für das Design des Bettes. Mit der Höhe der Betten wächst auch die Länge der Füße. Ein Bett mit langen schmalen Füßen bildet kein harmonisches Bild. Es erinnert eher an Stelzen. Die Stärke der Füße muss unbedingt an die Länge angepasst werden, damit die Erhöhung nicht nur funktionell ist, sondern auch optisch perfekt zum Bett passt.

Wichtig ist, dass die Füße aus solidem Material gefertigt sind. Würfel aus hartem Laubholz sind gut geeignet und gewährleisten lange Stabilität. Füße für das Bett werden beispielsweise als Würfel mit verschieden großen Vertiefungen angeboten. Durch den unterschiedlichen Durchmesser der Vertiefung eignen sich die Klötze für verschieden große Bettfüße.

Anstelle der Holzvariante ist auch ein Möbelfuß aus Kunststoff einsetzbar. Er wird, wegen seines Aussehens, vielfach als Elefantenfuß bezeichnet. Groß und breit ist er ideal um Möbelstücke auf die gewünschte optimale Höhe anzuheben. Der robuste Fuß hat eine Tragkraft bis zu 500 kg pro Set. Eine zusätzliche Erhöhung um bis zu 20 cm ist möglich. Durch die große Auflagefläche wird ein stabiler Stand gewährleistet. Optisch ist er nicht unbedingt ein Highlight.

Bettklötze selber machen

Eine Betterhöhung ist auch als DIY Projekt geeignet. Handwerklich begabte Personen kaufen ein paar Holzklötze im Baumarkt und befestigen diese unter den originalen Füßen des Bettes. Mit etwas künstlerischer Begabung und Schnitzwerkzeug wird die Form der Füße in die Holzblöcke eingefräst. Genaues Arbeiten ist wichtig. Wenn nicht alle Blöcke gleich tief sind, wackelt das Bett und steht schief.

Bett ohne Füße

Nicht jedes Bett steht auf vier Füßen. Auch Betten, deren Seiten durchgehend auf dem Boden aufliegen, können erhöht werden. Das kann auch mit vier Holzklötzen geschehen. Dazu gibt es im Handel Klötze mit einer länglichen Vertiefung in der Mitte. Durch diese Maßnahme wird nicht nur das Bett erhöht, sondern auch die Optik des Bettes entscheidend verändert.

Die unauffälligere Variante ist, anstatt von Füßen, zwei Balken in der entsprechenden Länge anzubringen. Diese werden vor dem Befestigen mit der Bettfarbe oder einer Kontrastfarbe lackiert. So fällt die Nachrüstung einem Betrachter nicht sofort ins Auge. Wenn die Balken nicht zu dick sind, und das Bett aus Holz ist, können Nägel zum Befestigen verwendet werden. Dazu muss das Bett umgedreht werden. Hierbei ist die Hilfe von einer zweiten Person notwendig. Im Baumarkt sind aber auch spezielle Verbindungen erhältlich, um den Balken mit der Bettumrandung stabil zu verbinden.

Europalettenbett

Möbel aus Paletten sind im Trend. Sie sind modern, cool und außerdem ziemlich günstig. Für ein selbst gebautes Bett aus Europaletten ist nur wenig Material notwendig. Wird als Bettgestell nur eine Lage verwendet, ist das Bett ziemlich niedrig. Ein Palettenbett kann mit einer zusätzlichen Lage an Paletten ganz einfach und stilecht erhöht werden. Auch ein Bett mit einer durchgehend aufliegenden Unterseite kann auf eine Palettenunterlage gesetzt werden.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 231922951, Copyright: Demkat

Nicht erhöhbare Betten

Vor allem aufgrund ihres hohen Eigengewichtes eignen sich Wasserbetten und Boxspringbetten nicht zum Erhöhen. Dies ist aber meist auch nicht notwendig, da diese Art von Betten von vornherein schon höher konstruiert ist. Durch ihre Bauweise erreichen sie die sogenannte Komforthöhe ohne zusätzliche Erhöhung.

Ein Bett kann mit wenig Aufwand und kostengünstig erhöht werden. Eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des richtigen Produktes spielen die Bettkonstruktion und die Optik.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Kategorien

Inhaltsverzeichnis

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren