Die Preise für ein schlüsselfertiges Massivhaus

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Begriff “schlüsselfertig” ist rechtlich nicht definiert und wird von jedem Bauträger anders definiert.
  • Die Kosten für den Bau eines Massivhauses schlüsselfertig sind leicht kalkulierbar und lassen sich durch Eigenleistungen reduzieren.
  • Die Bauzeit ist im Vertrag genau festgelegt und Garantien sichern den Bauherren ab.

Jeder Häuslebauer weiß, der Bau eines Hauses bedeutet eine aufwendige Planung und viel Zeitaufwand. Wer dahingehend eine Entlastung sucht, kann ein schlüsselfertiges Massivhaus in die engere Auswahl ziehen.

Schlüsselfertig bauen?

Was versteckt sich hinter dem Ausdruck schlüsselfertig bauen? Ein zentraler Anbieter, egal ob Bauträger oder Bauunternehmer, übernimmt zentral alle anfallenden Arbeiten vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung des Massivhauses. Das fertiggestellte Massivhaus wird dann nur noch dem Häuslebauer übergeben. Er erhält quasi die Schlüssel zu seinem Haus und kann einziehen. Vertrauen gegenüber dem Bauträger oder der Baufirma müssen gegeben sein. Gleichzeitig erspart man sich aber auch Stress und minimiert Baurisiken.

Ausgeführt werden in der Regel alle Roh- und Innenbauarbeiten am Massivhaus. Es gibt jedoch keine durch das geltende Recht abgesicherte Definition für den Begriff “schlüsselfertig”, sodass es Unterschiede beim Bau von Häusern geben kann. Nach der Übergabe des Hauses kann es sofort bezogen werden. Doch wie gesagt, jeder Anbieter hat eine eigene Interpretation des Begriffes “schlüsselfertig”. Die Außenanlagen und der Außenputz sind jedoch meist nicht inklusive.

Wichtig bei der Interpretation des Begriffes “schlüsselfertig” ist, dass es nach der Übergabe auch tatsächlich bewohnbar sein muss. Diese Arbeiten sollten in jedem Fall ausgeführt sein:

  • Rohbauarbeiten
  • Fenster und Türen sind eingebaut
  • Elektro- und Heizungsinstallationen sind vorhanden
  • der Wasser- und Abwasseranschluss ist gegeben.

Den Innenausbau übernimmt oft der Bauherr selbst. Durch Eigenleistungen lassen sich hier Kosten sparen.

Lohnt sich der Bau eines Massivhauses schlüsselfertig?

Wer beim Bau seines Hauses keine oder nur wenige Arbeiten selbst ausführen möchte, für den kann ein Massivhaus in schlüsselfertiger Bauweise eine echte Alternative sein. Als Bauherr ist man rechtlich über einen Vertrag und Garantien abgesichert. Ein gewisses Maß an Vertrauen ist trotzdem erforderlich. Während des Baus sollte es transparent zugehen. Die Bauzeit, aber auch die Kosten lassen sich leicht kalkulieren. Ein schlüsselfertiges Massivhaus ist also eine gute Wahl für Häuslebauer.

Für viele Bauherren sind gerade die Zeitspanne für den Bau und die Kosten bei einem schlüsselfertigen Massivhaus äußerst attraktiv.

Doch Achtung, jeder Bauträger definiert schlüsselfertig anders, sodass die Leistungen selbst bei gleichen Preisen voneinander abweichen können.

Deshalb ist ein Bauherr gut beraten, sich über Garantien und Leistungen gut zu informieren. In einem Beratungsgespräch sind die Details zu klären, um einen Vertrag schließen zu können.

massivhaus-schluesselfertig-preise

Die Vorteile eines schlüsselfertigen Hauses

Bei einem schlüsselfertigen Massivhaus werden von der Planung bis hin zur Ausführung, alle Arbeiten aus einer Hand angeboten. Dadurch minimiert sich der Koordinationsaufwand. Trotzdem kann man seine ganz persönlichen Vorstellungen mit einbringen. Ein wichtiger Vorteil. Auch das die Kosten fest kalkulierbar sind, ist ein großes Plus.

Jeder Bauherr erhält vor Beginn der Arbeiten eine genaue Kostenaufstellung und einen Fertigstellungstermin genannt. So kann ein Finanzierungsplan leichter erstellt werden.

Bei der Bauausführung wird meist auf erfahrene Bauträger gesetzt und auf traditionelles Handwerk. Das sind oftmals kleine und mittelständische Betriebe. Sie haben ihre Fachkompetenz oft schon bewiesen. Der Bauträger ist immer der direkte Kommunikationspartner. So hat man einen festen Ansprechpartner. Baumaterialien werden umweltfreundlich ausgesucht und eingesetzt. Sie sollten aus der Region kommen.

Erhält man jedes Massivhaus schlüsselfertig?

Generell werden alle Massivhäuser schlüsselfertig angeboten. Es gibt eine große Auswahl an Massivhäusern, die bereits schlüsselfertig übergeben werden. Dafür stehen unterschiedliche Bauweisen und Preisklassen bereit. Auch Energiesparhäuser sind möglich. Da Massivhäuser langlebig sind, lassen sich gute Finanzierungskonditionen herausschlagen. So haben auch Menschen mit einem kleinen Geldbeutel eine Chance auf ein eigenes Heim.

Die aktuellen Auflagen, wie die Energieeinsparverordnung werden natürlich eingehalten. Auch gibt es Anbieter, die diverse Zusatzarbeiten anbieten. Das können sein:

  • eine Wohnraumbelüftung
  • eine gedämmte Bodenplatte
  • Fensterläden oder Rollläden
  • Wärmeschutzfenster
  • die Auswahl eines Energiestandards.

Gibt es Absicherungen?

Das Ziel des Bauträgers ist es, die gesamte Bauzeit für den Bauherren so angenehm wie möglich zu gestalten. Ganz ohne Stress wird es nicht gehen. Meist wird deshalb ein Versicherungspaket angeboten und eine Bauzeitgarantie. Auch die Leistungsbeschreibung enthält genaue Zeitvorgaben und die Angabe der verwendeten Baumaterialien.

Massivhaus-Preise schlüsselfertig

Je nach Anbieter sind die Preise unterschiedlich. Natürlich hängen sie auch von den Ansprüchen des Bauherren ab. Gibt es während der Bauphase Änderungswünsche vonseiten des Bauherren, so muss der Gesamtpreis angepasst werden. Der Zahlungsplan für den Bauträger stellt gleichzeitig die Grundlage für den Finanzierungsplan dar. Die Kosten für ein Massivhaus, welches schlüsselfertig übergeben werden soll, sind naturgemäß höher als bei einem Ausbau- oder Fertighaus.

Kosten sparen

Je nach Vertrag wird ein Massivhaus fertiggestellt. Wer zum Beispiel den Innenausbau selbst erledigen möchte, kann das tun, muss es aber vertraglich vereinbaren. Mit Eigenleistungen können Kosten reduziert werden. Doch jeder Bauherr sollte seine handwerklichen Fähigkeiten realistisch einschätzen. Falsche Ausführungen lassen die Kosten ganz schnell wieder in die Höhe schnellen und gefährden den Zeitplan.

Deshalb gut überlegen welche Eigenleistungen wirklich möglich sind. Wer kein handwerkliches Geschick besitzt, muss auf Bauhelfer oder Handwerker zurückgreifen. Da sind Risiken, Kosten und Chancen sorgfältig gegeneinander abzuwägen. Bei einigen Gewerken, wie Heizung und Elektro, sind Fachkräfte generell empfehlenswert. Jeder Bauhelfer muss übrigens versichert sein. Als Bauherr haftet man bei Schäden und Unfällen.

Folgende Arbeiten können als Eigenleistung in Betracht gezogen werden:

  • Malerarbeiten
  • der Trockenbau innen
  • das Verlegen von Bodenbelägen
  • das Verlegen von Fliesen
  • die Gestaltung der Außenanlagen
  • das Anlegen der Terrasse
  • das Anlegen von Wegen
  • das Setzen des Zaunes.

Die Bauzeit eines schlüsselfertigen Massivhauses

Die Bauzeit für ein schlüsselfertiges Massivhaus variiert von Haus zu Haus und Anbieter. Zeitlich lässt sich ein Massivhaus jedoch gut kalkulieren. Die Bauarbeiten gestalten sich meist zeitlich reibungslos und sind effizient. Dafür sorgt die Koordination der einzelnen Gewerke durch den Bauträger. Durch den Vertrag ist eine feste Bauzeit garantiert.

Schlüsselfertige Massivhäuser sind für Bauherren geeignet, die möglichst wenig durch den Bau eines Hauses belastet werden möchten. Bauzeit und Kosten sind vertraglich festgelegt. Abgeklärt werden muss mit dem jeweiligen Anbieter, was für ihn der Begriff “schlüsselfertig” bedeutet. So gibt es keine bösen Überraschungen. Durch den Vertrag und Garantien gibt es eine rechtliche Absicherung für den Bauherren.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren