Leihen statt Kaufen – So sparen Sie beim Hausbauen

In unserem Ratgeber Leihen statt Kaufen beim Hausbau möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie durch die gemeinschaftliche Nutzung von Maschinen und Materialien Geld sparen können. Leihen ist im Trends – gerade auch am Bau.

leihen-statt-kaufen-heimwerker

Gerade gute Heimwerker können Maschinen leihen und so sparen

Sie haben sich dafür entschieden, sich ein Eigenheim zu bauen. Endlich raus aus der Position des ewig zahlenden Mieters. Hinein ins Abenteuer Häuslebauer. Hin zum stolzen Hausbesitzer, welcher fleißig mit angepackt und sich so eine Menge Kosten erspart hat. Mit der Entscheidung zum Hausbau haben Sie den richtigen Schritt in Richtung Eigentum zum Wohnen und Altersvorsorge getan. Damit die Kosten für dieses Vorhaben überschaubar bleiben ist es am besten, wenn Sie kräftig in Eigenleistung gehen und tatkräftigen Einsatz zeigen.

Planen Sie im Vorhinein realistisch durch, welchen Zeitaufwand Sie bereit sind zu investieren. Dieser muss sich auch mit Ihrem restlichen Leben vereinbaren lassen. Wenn Sie selbst ein Haus bauen, nimmt dies meist mehr als ein Jahr in Anspruch. Seien Sie sich darüber bewusst, dass dies auch bedeutet, ein Jahr so gut wie keine Freizeit und keinen Urlaub zu haben, denn jede freie Minute wird in den Hausbau investiert.

Leihen statt kaufen – selber machen und sparen!

Jetzt sollen Sie natürlich dementsprechend von Ihrem Einsatz profitieren. Abgesehen davon, dass Sie sich nicht mit unzuverlässigen Handwerksfirmen herumschlagen müssen, Ihre Ideen selbst umsetzen und so vorstellungsgetreuere Ergebnisse erzielen, auf welche Sie auch noch besonders stolz sein können, da Sie diese selbst erschaffen haben, gibt es einen dritten wesentlichen Vorteil: Sie sparen eine ganze Menge Geld.

Eigenleistung beim Hausbau

do-it-yourself

Do-it-Yourself – Eigenleistung

Da der Effekt der Einsparung mit Sicherheit ein wesentlicher Grund Ihrer Entscheidung war, selbst Hand anzulegen an Ihrem künftigen Traumschloss, ist es zu empfehlen, dass Sie sich mit der Möglichkeit des Leihens von Baumaschinen, ganz gleich wie man es beispielsweise mit einem Auto schon ewig tun kann, auseinandersetzen. Das gehört zu den Themen, welches Sie nun sicherlich beschäftigen wird. Es gibt in Deutschland mittlerweile zahlreiche Firmen, bei denen man Baumaschinen und Werkzeuge leihen kann, anstatt diese teuer zu kaufen. Die Maschinen können je nach Anbieter selbst abgeholt oder sogar europaweit zu jeder Baustelle geliefert werden.

Das ist natürlich auch eine Frage der Größe der Maschine. Es gibt individuell maßgeschneiderte Lösungen, je nachdem ob ein planes Grundstück vor Ihnen liegt oder Sie sich auf die Sanierung oder Renovierung eines bereits erbauten Hauses stürzen. Sparen können Bauherren mit dem Leihen von Maschinen für den Hausbau garantiert. Natürlich lässt sich beim Bau von einem Haus nicht jeder einzelne Euro pro Quadratmeter im Vorhinein planen, jedoch gibt es viele Optionen, welche die Einhaltung Ihres Budgetplans fördern. Das Motto “Leihen statt kaufen” bedarf natürlich einiger Planung, doch wird sich diese Zeit aufgrund der Einsparung schnell bezahlt machen.

Baumaschinen kann man ausleihen

minibagger

Ein Minibagger am Bau

Beginnen wir mit der Grundstruktur Ihres Hauses. Sie sind ein handwerklich sehr begabter Heimwerker und folglich in der Lage, selbst die Mauern Ihres Hauses hochzuziehen. Unterstützend benötigen Sie hierfür beispielsweise einen (Mini-)Bagger. Auch Hebetechnik, die Ihnen beim Bewegen von Lasten behilflich sein wird, gibt es zu mieten. Für das Arbeiten mit Beton werden Ihnen Betonmischer, Betonbearbeitungsgerätschaften und Bodenschleifmaschinen zur Verfügung gestellt. Diese Geräte zu kaufen ist für einen Häuselbauer praktisch unerschwinglich, doch bin vielen Baumärkten können sie diese für einige Tage gegen ein geringes Entgelt leihen.

Den Innenausbau selbst erledigen

Im Inneren Ihres Hauses wird es notwendig sein, Fugen zu schneiden, um Rohre und Kabel in den Wänden verschwinden zu lassen. Aber auch Dehnungs- und Schwindfugen dürfen Sie nicht unterschätzen. Hierfür werden Nutfräsmaschinen und Fugenschneider angeboten. Immer wieder werden Sie in die Lage kommen, verschiedenste Materialien in Form zu sägen oder trennen zu müssen. Ob Holzplatten, Fliesen oder gar Pflastersteine, für jede Konsistenz gibt es das passende Gerät zum Bearbeiten. Eine Kreissäge oder eine Steintrennmaschine werden auch für Ihre Baustelle unumgänglich sein.

Für den Innenausbau benötigen Sie Helfer wie Parkett-, Rand- und Deckenschleifmaschinen. Damit können Sie Holzböden abschleifen oder Deckengemäuer in Form bringen. Für Sanierungen bzw. Renovierungen empfiehlt sich zum Entfernen von Teppichen, Linoleum oder Kleber ein sogenannter Bodenstripper.

Garten selbst anlegen – so wie Sie es wollen!

garten anlegen pflastersteine

Auch beim Anlegen des Gartens können Sie Geräte leihen und müssen diese nicht teuer kaufen.

Auch was die Gartengestaltung angeht, kann es notwendig werden, sich entsprechender Gerätschaften zum Schaffen von Erdlöchern für Bepflanzung oder Zäune zu bedienen. Wenn Sie sich einer bereits vorhandenen Grünanlage annehmen und diese umgestalten oder komplett erneuern wollen, werden Sie sich an Effektivität und Schnelligkeit von Kreissägen, Holzhäckslern Baumstumpf- oder Stuppenfräsen enorm bereichern können. Für sämtliche anfallende Erd- und Holzarbeiten gibt es die passenden Maschinen zum Entlehnen.

Das Rundum-Sorglos-Paket

werkzeug leihen

Einfache Werkzeuge sollten zur Grundausstattung eines Heimwerkers gehören

Ihre gesamte Baustelle lässt sich mit gemieteten Gerätschaften ausstatten. Ob Sie die Stromversorgung selbst organisieren müssen und daher Stromerzeuger vor Ort benötigen oder die Notwendigkeit für Toilettenanlagen besteht, viele Firmen bieten von A bis Z alles an, was man benötigt, um einen Baustelle am Laufen zu halten. Auch Geräte mit wesentlichen Funktionen wie  Baustützen und Bauschuttrutschen lassen sich anmieten. Es gibt nichts, das Sie nicht über irgendeinen Kanal beziehen und leihen könnten. Das Internet bietet eine gute Plattform, um sich ausführlich über die verschiedensten Angebote zu informieren.

Kleinvieh macht auch Mist

Eine weitere Variante stellt natürlich dar, dass Sie nur kleinere Arbeiten selbst übernehmen und die wesentlichen Schritte in der Erbauung den Fachmännern überlassen. Wenn Sie beispielsweise das Verlegen von Fliesen oder das Tapezieren in Ihrem Haus selbst ausführen, sparen Sie Kosten. Ebenso ist es nicht notwendig, z.B. Bohrhämmer oder Bohrmaschinen käuflich zu erwerben, wenn man sie nicht andauernd, sondern nur für spezielle Arbeiten im Zuge des Hausbaus benötigt. Allein zum bloßen Vermessen werden professionelle Geräte, wie z.B. Rotationslaser oder Laserwasserwagen, zum Mieten angeboten. Heimwerkermärkte bieten auch einige Maschinen und Zubehör zum Ausleihen an, welche Sie dann im Markt direkt mitnehmen können und nach Gebrauch zurückbringen. Oft werden Sie hier im Kontakt mit den Mitarbeitern auch mit wertvollen Tipps versorgt.

Leihen statt Kaufen – wer den Cent nicht ehrt…!

haus sanieren

Auch beim Sanieren eines Hauses ist Eigenleistung gefragt

Ob es für Sie konkret um das Thema Bad, Heizung, Keller oder Dach geht, wie Sie sicherlich bemerkt haben, ist das Angebot an maschinellen Bauhelfern für jede Phase und jeden Bereich des Hausbaus grenzenlos. Für jeden Arbeitsschritt, welchen Sie in der Lage sind selbst auszuführen und zu übernehmen, kann Ihnen die passende Baumaschine gestellt werden. Es ist nicht auszudenken, welche immense finanzielle Belastung auf Sie zukommen würde, müssten Sie all diese Gerätschaften kaufen.

Der Bausektor hat den Trend zum Selbstbauen jedoch erkannt und sich daher flexibel darauf eingestellt. Informieren Sie sich über Angebote, wie beispielsweise Preisnachlässe an Wochenenden. Hier können Sie noch weitere Einsparungen abgreifen. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten beim Hausbau zu sparen, ohne dass die Qualität von Ihrem Haus darunter leiden muss.

Mehr Informationen zum Thema “Leihen statt Kaufen”: 

http://www.bild.de/geld/sparen/finanzstrategie-sparen/wo-kann-man-am-meisten-sparen-20622400.bild.html

http://www.focus.de/digital/internet/surftipp-der-woche/surftipp-der-woche-leihdirwas-de-neuer-netztrend-leihen-statt-kaufen_aid_937084.html