Unerwünschte Kratzer aus Plastik entfernen – das sollte man beachten

Das Wichtigste in Kürze
  • Kratzer aus Plastik entfernen und das, ohne Spuren zu hinterlassen, ist nicht immer ganz einfach.
  • Ein Kaschieren ist jedoch meist mittels Wärmebehandlung oder speziellen Pflegemitteln möglich.
  • Mit einer individuellen Pflege können Kratzer in Zukunft vermieden werden.

Kratzer im Kunststoff sind ärgerlich, lassen sich jedoch nicht immer vermeiden. Wie es dennoch gelingen kann, dass die Spuren der Zeit nicht mehr sichtbar sind, wird im Folgenden Ratgeber erklärt.

Wie sich Kratzer in Plastik vermeiden lassen

Kunststoff ist ein Material, welches preiswert hergestellt werden kann, sich in viele Formen pressen lässt und daher bei den herstellenden Unternehmen sehr beliebt ist. Obwohl es ein verhältnismäßig leichtes Gewicht besitzt, ist es sehr robust und witterungsbeständig. Die Reinigung gestaltet sich recht einfach und mit einer Wartung beziehungsweise daraus entstehenden Folgekosten ist nicht zu rechnen.

Jedoch besitzt Kunststoff einen großen Nachteil. Die Oberfläche ist im Vergleich zu anderen Materialien anfälliger gegen mechanische Einflüsse. Die Folge sind Kratzer oder sogar Risse beziehungsweise Absplitterungen. Wenn man auch gegen die letzteren Beschädigungen nichts ausrichten kann, so lassen sich doch leichte Kratzer aus Plastik entfernen oder zumindest kaschieren.

Kratzer aus Plastik entfernen

Die beste Methode, um Kunststoffe lange schön zu halten, ist eine fachmännische Reinigung und regelmäßige Pflege. So lassen sich auch auf lange Zeit Kratzer und unschöne Fehler im Material vermeiden. Daher sollte die Oberfläche von besonders empfindlichen Kunststoff vor der eigentlichen Reinigung restlos von Sand und Staub entfernt werden. Denn mikroskopisch kleinen Steinchen können beim Abwischen Kratzer verursachen. Ein feiner Pinsel kann hier gute Dienste leisten.

Aus dem gleichen Grund sollte die Oberfläche auch nie mit einem trockenen Lappen abgewischt werden. Ein „nebelfeuchtes“ Tuch verhindert Beschädigungen, reinigt genauso gut und lässt keine Schlieren oder Streifen entstehen.

Die Beschaffenheit des Tuches kann ebenfalls eine entscheidende Rolle bei dem optimalen Werterhalt von hochwertigem Kunststoff spielen. Auch wenn die beliebten Mikrofasertücher gerne zum Putzen und Staubwischen in den eigenen vier Wänden verwendet werden, so sollten sie, wegen ihrer besonderen Beschaffenheit, nicht für die Pflege von Kunststoff genutzt werden.

Letztendlich kann es hilfreich sein, wenn stark beanspruchte Kunststoffflächen mit einer durchsichtigen Schutzfolie beklebt werden. Bekannt ist dieses Verfahren bei Smartphones, deren Displays so effektiv geschützt werden können. Eventuelle Beschädigungen und Kratzer verbleiben so auf der Schutzfolie. Diese kann mit der Zeit einfach gegen eine neue ausgetauscht werden. Die eigentliche Plastik Oberfläche bleibt so dauerhaft geschützt und sieht auch nach Jahren wie neu aus.

Und wenn es doch einmal passiert ist?

Um spurlos kleine Kratzer aus Plastik zu entfernen, muss sehr behutsam vorgegangen werden. Denn Kunststoff ist ein sensibles Material, welches eine falsche Behandlung schnell übelnimmt. Wer nicht vorsichtig genug zu Werke geht, kann sonst einen größeren Schaden verursachen als den, den er zu behandeln versuchte.

Kratzer aus Plastik mittels Wärmebehandlung entfernen

Kunststoff ist ein Material, welches bei Wärmeeinwirkung seinen Aggregatzustand und somit seine Form verändern kann. Je nach Qualität und Dichte des Materials kann mithilfe eines Haartrockners die betreffende Oberfläche erwärmt und somit formbar gemacht werden. Das Anwärmen kann auch durch ein nicht zu heißes Bügeleisen und Geschirrhandtuch zum Schutz des Plastiks erfolgen. Dadurch können die Kratzer verengt werden oder im besten Fall sogar verschwinden.

Doch dieses Verfahren bedarf einer großen Fingerfertigkeit sowie etwas Geduld. Denn wird das Plastik zu stark erwärmt, so kann es schmelzen. Je dünner das Material, desto höher die Gefahr. Ein dadurch entstandener Schaden lässt sich im Nachhinein nicht mehr reparieren. Es gibt jedoch noch andere Verfahren, bei denen der Kunststoff weniger sensibel reagiert.

Kratzer aus Plastik entfernen mithilfe spezieller Pflegemittel

Der Handel bietet eine Reihe von Pflegemitteln an, mit deren Hilfe sich Kratzer aus Plastik zumindest unauffälliger erscheinen oder idealerweise auch ganz entfernen lassen. Die verschiedenen Polier-Pasten und Schleifmittel müssen dabei genau nach Anweisung verwendet werden. Nur so kann ein bestmögliches Ergebnis erzielt und weitere Schäden vermieden werden.

Vor jeder Behandlung muss die Oberfläche restlos von Verunreinigungen gesäubert werden und anschließend absolut getrocknet sein. Anschließend ist es ratsam, die Behandlung an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren. Denn nicht jedes Poliermittel eignet sich auch für alle Kunststoffe. Besonders, wenn es sich um eine glänzende Oberfläche handelt. Erst im Anschluss kann mit der Behandlung der eigentlichen schadhaften Stelle begonnen werden.

Das Einfärben von Plastik

Wenn sich Kratzer nicht restlos entfernen lassen, so ist es bei einfarbigem Kunststoff jedoch meist möglich, die Optik um ein Vielfaches zu verbessern. Dafür werden spezielle Kunststofffarben verwendet, die meist von den Herstellerfirmen der Kunststoffe zum Ausbessern angeboten werden. Je näher der gewählte Farbton der Farbe der Kunststoffoberfläche ähnelt, desto verblüffender wird das Ergebnis ausfallen. Denn wie von Zauberhand verschwinden die unschönen Kratzer, sobald sie mit frischer Farbe überzogen werden.

Hausmittel für das Entfernen von Kratzern aus Kunststoff

Neben der Wärmebehandlung mittels Bügeleisen oder Haartrockner gibt es noch weitere Schleifmittel, die sich für die Behandlung von empfindlichen Plastik Oberflächen eignen. Bedacht werden sollte jedoch, dass sich nicht jedes Mittel zum erfolgreichen Einsatz eignet.

  • Wachse und Pflegeöle
  • Cockpitspray
  • Nachfärben mit Retuschier-, Filz- oder Autolackstiften
  • Displaypolituren
  • Natron
  • Zahnpasta

Kratzer in Kunststoff Oberflächen sind ärgerlich. Sie sehen unschön aus und mindern den Wert des jeweiligen Gegenstandes. Je nach betroffener Stelle und/oder Beschaffenheit der Beschädigung können die Kratzer sogar die Funktion des jeweiligen Gegenstandes beeinträchtigen. Daher ist es sinnvoll, die unschönen Kratzer aus der Plastik zu entfernen. Dies kann auf unterschiedliche Weise erfolgen.

Vor jeder Behandlung muss die Oberfläche restlos gereinigt und gut getrocknet werden. Beim Ausprobieren an einer unauffälligen Stelle kann getestet werden, ob das jeweils gewählte Mittel beziehungsweise Verfahren für das Kunststoff verträglich ist. Wer unsicher ist, wie er effektiv und dennoch schonend die entstandenen Kratzer aus Plastik entfernen kann, findet zahlreiche Tipps und Hilfestellungen im Internet. Diese sind in Form von Ratgebern und Schritt-für-Schritt Erklärungen sowie als leicht verständliche Videos ersichtlich. Die Reparatur von den empfindlichen Kunststoff Oberflächen kann anschließend in der Regel recht einfach durchgeführt werden. Vorausgesetzt, man behandelt das sensible Material mit der gebotenen Vorsicht und handelt nicht übereilt. So lassen sich unschöne Kratzer aus Plastik entfernen oder zumindest geschickt kaschieren.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren