Freigänger lieben die Katzenklappe im Fenster

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei der Auswahl der Katzenklappe auf die Breite des Durchstiegs achten
  • Für einen wenig beheizten Raum entscheiden
  • Ein nachträglicher Einbau in Isolierglas ist nicht möglich
  • Mieter brauchen das Einverständnis des Vermieters
  • Laien holen sich einen Profi ins Haus

Es gibt keine Tür im Haus, die nicht mit einer Katzenklappe versehen werden kann. Es ist aber auch der Verbau einer Katzenklappe im Fenster möglich. Damit wird die nützliche Sache zum optischen Hingucker. Aber nicht jede Katzenklappe passt, und nicht jedes Glas ist für einen Einbau geeignet.

Katzenklappe Fenster
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 122055083, Copyright: Micha Klootwijk

Im Glas verbaute Katzenklappe

Katzenklappen lassen sich nicht nur in Türen einbauen. Sie können auch direkt im Glas eines Fensters oder einer Terrassentür verbaut werden. Hierbei kommt es auf zwei Kriterien an:

  • auf die Art der Katzenklappe
  • auf die Art der Verglasung

In einigen Fällen ist ein nachträglicher Einbau in ein vorhandenes Glas nicht möglich. Mehr dazu unter Absatz „Gewusst wie: Katzenklappe in Isolierglas und Mehrfachverglasung einbauen“.

Geeignete Katzenklappen für das Fenster

Katzenklappen für das Fenster gibt es in zahlreichen Farben und Ausführungen. Sie können rund oder eckig und manuell oder elektrisch zu bedienen sein. In den meisten Fällen sind Katzenklappen für das Fenster aus Kunststoff gefertigt.
Bei der Auswahl der geeigneten Katzenklappe ist darauf zu achten, dass die Montage im Fenster als Einbauvariante in der Produktbeschreibung angegeben ist, und der Durchstieg die für das jeweilige Fenster richtige Breite aufweist: Eine einfache Verglasung benötigt eine geringere Durchstiegsbreite als eine Mehrfachverglasung.

Einige für den Einbau im Fenster geeignete Katzenklappen sind:

  • Trixie® 4 Wege Freilauftür für Glastüren
  • Tthyhch® 4-Wege-Katzenklappe mit Verriegelung
  • Matrasa® Katzenklappe für matrasa® Fenster und Fliegengittertüren
  • PetSafe® Mikrochip Katzenklappe
  • Dayoly® magnetische Katzenklappe

Die elektronische Katzenklappe

Katzenklappe Halsband Chip
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 312541804, Copyright: ppohudka

Der neueste Trend sind elektronische Mikrochip Katzenklappen. Der Vorteil dieser Klappen ist, dass die Klappentür nicht bei jeder Katze aus der Nachbarschaft öffnet, sondern nur bei der Katze mit dem richtigen Chip. Damit schützt man nicht nur das eigene Haus, sondern auch die eigene Katze, die sich bei Gefahr schnell ins Innere des Hauses zurückziehen kann. Es besteht auch die Möglichkeit, die Katzenklappe für mehrere Katzen zu programmieren. So haben Katzenbesitzer immer ein sicheres Gefühl, wenn Kater und Miezen alleine zu Hause sind. Einige Klappen bieten auch noch weitere Features. Beispielsweise eine zeitliche Sicherung. Damit verhindert der Katzenbesitzer, dass die Katze während eines bestimmten Zeitrahmens das Haus verlässt. Der Chip kann sich auch im Halsband der Katze befinden.

Einige für den Einbau im Fenster geeignete elektronische Katzenklappen:

  • SureFlap® Mikrochip Katzenklappe
  • PetSafe® Mikrochip Katzenklappe
  • PetSafe® Infrarot Katzenklappe
  • Pet-Corp® PC3-W-Pro Katzenklappe
  • Cat Mate® 4-Way Katzenklappe mit Verriegelung

Geeigneten Raum für die Katzenklappe auswählen

Energieberater wissen, wovon sie sprechen. Sie sind davon überzeugt, dass eine Katzenklappe – vor allem, wenn es sich um eine nicht-elektronische handelt – für Wärmeverlust verantwortlich zu machen ist. Beim Einbau einer Katzenklappe ist es daher nicht verkehrt, sich besser für einen eher kühleren, nicht durchgehend beheizten Raum zu entscheiden. So verringert man den Wärmeverlust.

Katzenklappe selbst ins Fenster einbauen

Heimwerkerinnen und Heimwerker, die bereits Erfahrung mit der Bearbeitung von Glas haben, übernehmen den Einbau der Katzenklappe gerne selbst. Für Laien sei an dieser Stelle aber eine Warnung ausgesprochen: Das sensible Material geht bei falscher Handhabe durch unerfahrene Heimwerker auch sehr schnell kaputt. Zum Beispiel dann, wenn die Öffnung im Verhältnis zur Glasfläche zu groß ist.

Wer sich dennoch über den Einbau wagen möchte, der benötigt für den Einbau der Katzenklappe in das Fenster einige Werkzeuge:

  • ein Glasschneider
  • eine Schraubzwinge
  • Zur Befestigung der Katzenklappe wird außerdem ein Spezialkleber und Silikon (für die Witterungsseite) benötigt.

Gewusst wie: Katzenklappe in Isolierglas und Mehrfachverglasung einbauen

Die Katzenklappe direkt in ein Fenster mit Mehrfachverglasung zu verbauen ist zwar machbar, aber teuer. Sich ein fertig zugeschnittenes Glas – also eines mit ausgeschnittener Öffnung – vom Fachmann zu besorgen, ist teuer. Ein nachträglicher Einbau in ein bestehendes Fenster mit Isolierverglasung ist nicht möglich.
Die Alternative zu der teuren „Katzenklappe-in-Glas-Version“ ist eine eigene Anfertigung vom Fachmann, die zum Teil aus Glas, zum Teil aus Kunststoff besteht. Zwar gibt es optisch nicht so viel her wie die Katzenklappen, die direkt im Glas verbaut werden, dafür ist diese Methode um einiges günstiger.
Der Fachmann kann zwei unterschiedliche Materialien zu einer Fläche mit nahtlosem Übergang (Füllung) herstellen. Dazu verwendet er zum Beispiel XPS (Extrudierter Polystrol-Hartschaum) oder andere Kunststoff-Füllungen. In diese XPS Platte verbaut er anschließend die Katzenklappe.
Tipp für Mieter: Das aus dem Rahmen gehobene, nicht weiter verwendete Fensterglas kann aufgehoben werden, um es zu einem späteren Zeitpunkt wieder in das Fenster einbauen zu können.

Howto: Einbau der Katzenklappe in vorhandene Doppelverglasung

Bei einer Doppelverglasung handelt es sich nicht um Isolierglas, sondern um alte Doppelfenster, zu finden in Altbauten aus den 60er und 70er Jahren. Solche, die einzeln geöffnet werden können. Der Verbau der Katzenklappe in eine Doppelverglasung erfordert vor allem eine geeignete Katzenklappe: Sie muss aus zwei Teilen bestehen. Aber das tun sie in den meisten Fällen ohnehin.
Ein Teil der Katzenklappe wird für die innere Verglasung und ein weiterer Teil für die äußere Verglasung verwendet. Wichtig ist dabei die Silikonabdichtung, die zumindest an der Witterungsseite angebracht werden sollte.

Diese Art des Einbaus einer Katzenklappe im Fenster hat jedoch auch einige Nachteile:

  • schwierige Umsetzung
  • vermehrte Kondensatbildung
  • in vielen Fällen kann das Fenster nicht mehr geöffnet werden
  • in vielen Fällen ist das Endergebnis optisch nicht ansprechend
Empfehlen kann man den Einbau einer Katzenklappe in ein Doppelfenster aufgrund der zahlreichen Nachteile nicht. Der Einbau in eine Türe ist in diesem Fall wohl die praktischere Lösung.

Katzenklappe ins Fenster einbauen lassen: Die Kosten

Die Katzenklappe an sich kann sehr günstig, ab rund 10 Euro, erworben werden. Der teurere Teil ist der Einbau der Katzenklappe durch den Fachmann. Diese beginnen bei rund 100 bis 150 Euro. Der Preis ist abhängig vom Stundensatz des Fachmanns und von der Art und Größe des Glases.

Rechtliches für Mieter

Für Hausbesitzer kein Thema, für Mieterinnen und Mieter aber schon: Die Frage, ob es überhaupt erlaubt ist, eine Katzenklappe in das Fenster einer Mietwohnung einzubauen.
Für Mieterinnen und Mieter gilt: Die Erlaubnis der Vermieterin oder des Vermieters schriftlich einholen! Ohne diese kann es schlimmstenfalls zu einer Schadensersatzklage kommen. Ist nichts anderes vereinbart, muss die Katzenklappe im Fenster beim Auszug wieder ausgebaut bzw. das Fensterglas ersetzt werden.

Katzenklappe Tür
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 234273508, Copyright: juhajarvinen

Katzenliebhaber, die noch keine Erfahrung mit der Bearbeitung von Glas haben, sollten sich besser auf die Expertise des Fachmanns verlassen. Der direkte Einbau ins Glas ist zwar optisch top, aber auch ziemlich teuer. Eine günstigste Einbauoption ist die Glas-XPS-Variante. Die Kunststoff-Füllung in Wunschfarbe macht auch optisch einen guten Eindruck.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren