Beheizungsmöglichkeiten, wenn ein kalter Wintergarten zum Problem wird

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein kalter Wintergarten kann auf unterschiedliche Art und Weise warm gehalten werden. Dafür stehen verschiedene Optionen zur Verfügung.
  • Die Fußbodenheizung ist eine der besten Lösungen für kalte Wintergärten, da sie leicht nachgerüstet werden kann, um den Raum im Winter warm zu halten.
  • Das Auslegen eines großen Teppichs ist eine relativ kostengünstige Methode, um die Füße zu wärmen und die Isolierung zu verbessern.

Ein Wintergarten kann eine großartige Ergänzung für das Zuhause sein, kann aber auch Probleme mit sich bringen. Es kann schwierig sein, die Temperatur innerhalb des Wintergartens zu kontrollieren und die Tatsache, dass ein Wintergarten oft vollständig aus Glas besteht, bedeutet, dass er Wärme nicht gut speichert und im Winter dadurch oft sehr kalt werden kann.

Wärmeverlust im Wintergarten ist ein häufiges Problem

Abgesehen davon, dass ein kalter Wintergarten hohe Heizkosten verursacht ist und möglicherweise Feuchtigkeit anzieht, ist es ziemlich frustrierend, im Winter nicht in der Lage zu sein, sich bequem in einem Teil des eigenen Hauses aufhalten zu können.
Offensichtlich ist Glas nicht so gut zu isolieren wie massive Wände, so dass warme Luft leicht entweicht und kalte Luft von außen eindringen kann. Auch bei doppelter Verglasung bleibt ein gewisser Wärmeverlust im Wintergarten unvermeidlich. Es gibt jedoch einige Maßnahmen, mit denen der Wärmeverlust im Wintergarten begrenzt werden kann, sodass er auch im Winter einen angenehmen Aufenthaltsraum darstellt.

kalter-Wintergarten
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 72450364, Copyright: Artazum LLC

Die Ursache des Wärmeverlustes

Bevor weitere Maßnahmen zur Wärmeislolation des Wintergartens ergriffen werden, bietet es sich an, alle Problembereiche ausfindig zu machen, in denen möglicherweise Zugluft eindringt. Zunächst sollte daher überprüft werden, ob alle externen Fenster und Türen ordnungsgemäß schließen. Wenn es Lücken gibt, in die kalte Luft eindringen kann, ist der Wintergarten möglicherweise in die Jahre gekommen und hat seine Energieeffizienz verloren. Eine sofortige und kostengünstige Lösung besteht darin, die Lücken mit Dichtmittel zu verschließen. Leider ist dies keine langfristige Lösung und der Wintergarten muss wahrscheinlich langfristig renoviert werden.

Wärmeisolation durch den Bodenbelag

Als eine der größten Flächen im Wintergarten kann sich besonders der Boden im Winter kalt anfühlen. Das Auslegen eines großen Teppichs ist eine relativ kostengünstige Methode, um die Füße zu wärmen und die Isolierung zu verbessern. Wenn ein größeres Budget zur Verfügung steht, kann eine Fußbodenheizung für harte Böden installiert oder der Wintergarten komplett mit Teppich ausgekleidet werden. Beides trägt dazu bei, im Winter eine angenehme Temperatur zu erreichen.

Feuchtigkeit beseitigen

Feuchtigkeit senkt die Temperatur in jedem Raum, nicht nur in einem Wintergarten und sammelt sich normalerweise durch mangelnde Belüftung an. Es lohnt sich daher, regelmäßig die Türen zu öffnen, die den Wintergarten vom Haupthaus trennen, um den Luftstrom zu verbessern und das Feuchtigkeit zu beseitigen.
Die Verwendung eines Luftentfeuchters reguliert die Feuchtigkeitsmenge im Raum und verringert das Risiko, dass sich Sporen in Schimmelpilze verwandeln, was ein Gesundheitsrisiko darstellt und bestehende Erkrankungen wie Asthma verschlimmern kann.

Jalousien oder Vorhänge installieren

Vorhänge oder Jalousien sind eine billige und kostengünstige Möglichkeit, einen Wintergarten warm zu halten, aber ihre isolierenden Eigenschaften werden oft übersehen. Jalousien sind in der Regel die bevorzugte Option in einem Wintergarten, aber sowohl Jalousien als auch Vorhänge reduzieren den Wärmeverlust auf die gleiche Weise.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Den Wintergarten beheizen

Es gibt eine große Auswahl an Wintergartenheizungen, die die Temperatur erhöhen und dafür sorgen, dass sich der Wohnraum viel wärmer anfühlt. Es lohnt sich jedoch, nachzuforschen, welcher Typ von Heizung die beste Lösung für einen kalten Wintergarten ist.

Zu den Beheizungsoptionen für einen Wintergarten gehören unter anderem die folgenden:

  • an das Zentralheizungssystem angeschlossene Heizkörper
  • Fußbodenheizung
  • tragbare elektrische Heizgeräte
  • Infrarot-Heizgeräte
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Da ein Großteil der Wärme eines Wintergartens durch das Glas verloren geht, ist es wichtig, eine permanente Wärmequelle zu haben, um die Kälte im Winter zu bekämpfen. Heizkörper, die an das Zentralheizungssystem angeschlossen sind, werden in der Regel als die effizienteste Methode dafür angesehen.

Ihre Installation erfordert die Genehmigung der Bauverordnung, aber auf lange Sicht macht sich die Investition aufgrund der Vorteile bezahlt. Elektrische Heizkörper sind eine beliebte Alternative, da sie relativ billig zu kaufen sind und ohne große Unterbrechungen installiert werden können. Der beste Weg, sie zu benutzen, ist, sie einzuschalten, wenn der Wintergarten genutzt wird. Der Hauptnachteil im Vergleich zu einem herkömmlichen Heizkörper ist, dass ihr Betrieb mehr kostet.

Tragbare elektrische Heizgeräte sind eine schnelle und bequeme Möglichkeit, wenn ein kalter Wintergarten in der kühleren Jahreszeit schnell aufgeheizt werden soll. Selbst wenn ein anderes Heizsystem im Wintergarten vorhanden ist, wird ein Raum durch die Verwendung eines Heizlüfters sofort aufgeheizt, bis die Hauptwärmequelle einsetzt.

Es sind auch Infrarot-Wintergartenstrahler erhältlich, die Wärme abgeben, welche vom Boden und den Möbeln absorbiert werden kann. Dies sorgt für sofortige Wärme in jedem Teil des Raums, aber der Betrieb ist im Vergleich zu anderen Lösungen für kalte Wintergärten ziemlich teuer.

Mit Öl gefüllte Heizkörper brauchen länger zum Aufheizen, aber wenn sie einmal warm sind, leiten sie die Wärme auch nach dem Ausschalten stundenlang weiter. Heizstrahler oder elektrische Flächenheizungen bieten fast die gleichen Vorteile. Sie erzeugen Wärme, indem sie Elektrizität durch ein Heizelement leiten. Diese beiden Optionen sind relativ günstig in der Anschaffung, einfach zu bedienen und unter Umständen sogar günstiger im Betrieb.

Wintergarten-Fussbodenheizung
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 178797541, Copyright: nikkytok

Ohne Zweifel ist die Fußbodenheizung eine der besten Lösungen für kalte Wintergärten, da sie leicht nachgerüstet werden kann, um den Raum im Winter warm zu halten. Es gibt Systeme, bei denen heißes Wasser in Rohren unter dem Boden zirkuliert oder sogenannte „trockene“ Systeme, bei dem Heizkissen aus Filamenten mit Elektrizität beheizt werden.
Langfristig in eine Fußbodenheizung in der Regel energieeffizienter sein als die meisten der oben genannten traditionellen Methoden. Ein kalter Wintergarten fühlt sich dadurch auch wärmer an, weil die Wärme direkt vom Boden aufsteigt und durch die Möbel strömt.

Das Dach ersetzen

Wintergartendächer sind dafür berüchtigt, dass sie Wärme entweichen lassen, insbesondere solche, die vor mehr als zehn Jahren gebaut wurden. Leider sind ältere Wintergärten insbesondere im Winter eher zu kalt, da sie entweder mit einem Polycarbonatdach oder einem doppelt verglasten Glasdach mit sehr geringen Dämmeigenschaften ausgestattet wurden.

Wenn ein kalter Wintergarten im Winter unbewohnbar wird, sollte eine detaillierte Überprüfung des Dachs oberste Priorität haben. Dank der Fortschritte in der Herstellung und der Verglasungstechnologie ist es jetzt einfacher zu verhindern, dass Wärme durch das Dach entweicht. Dies reduziert nachweislich die Ausgaben für Stromrechnungen.

Obwohl einige Hausbesitzer es ablehnen, ein Wintergartendach durch eine solide Option zu ersetzen, ist dies eine schnelle und einfache Lösung, wenn ein kalter Wintergarten zum Problem wird.
Im Folgenden werden zwei Optionen für ein solides Wintergartendach beschrieben, die eine kostengünstige Möglichkeit darstellen, wenn ein kalter Wintergarten in einen komfortablen Raum verwandelt werden soll.

Ziegeldach für den Wintergarten

Moderne Wintergartendächer mit Ziegeln haben eine hervorragende Wärmeleistung. Sie halten die Innentemperatur im Sommer kühl und im Winter angenehm warm. Ein Ziegeldach ist leicht und kann fast jedem Wintergartenstil hinzugefügt werden. Solange der vorhandene Rahmen stabil genug ist, um es zu tragen, kann ein mit Ziegeln gedecktes Wintergartendach in der Regel unkompliziert nachgerüstet werden, unabhängig davon, wer den ursprünglichen Wintergarten hergestellt oder installiert hat.

Hybriddach für den Wintergarten

Wenn ein Wintergarten als lichtdurchfluteter Raum designt ist, ist ein Hybriddach die perfekte Lösung für einen kalten Wintergarten. Mit einer Kombination aus pulverbeschichteten Aluminium-Gewölbedachplatten und Glasscheiben mit verstärkter Isolierung lässt dieses solide Dach Sonnenlicht ein, verhindert jedoch, dass Wärme entweicht.

Isolieren der Wintergartendecke

Ein kalter WIntergarten kann von einer Isolierung der Decke profitieren. Durch die Isolierung wird die Wärmemenge, die durch eine Oberfläche geleitet werden kann, drastisch reduziert. Der Wintergarten wird nicht nur in den Wintermonaten wärmer, sondern es wird auch ein Teil des Wärmegewinns durch Sonneneinstrahlung auf das Dach im Sommer gestoppt, sodass der Raum nicht überhitzt.

Zur Dämmung der Wintergartendecke werden zunächst Latten an der Innenseite des Daches befestigt. Zwischen den Latten wird dann eine gesteppte Folienisolierung angebracht, und weitere Latten werden darauf angebracht. Schließlich wird alles mit Gipskarton bedeckt und mit Gips überzogen, um eine glatte Oberfläche zu schaffen. Eine Belüftung wird hinzugefügt, um sicherzustellen, dass die Isolierung keine Feuchtigkeit fördert, indem sich Kondensat zwischen den Oberflächen ansammelt.

Fazit – es gibt Lösungen für jedes Budget
Ein kalter Wintergarten kann auf unterschiedliche Art und Weise warm gehalten werden. Dafür stehen verschiedene Optionen zur Verfügung.
Wer vorhat, in eine Wärmeisolierung für den Wintergarten zu investieren, sollte eine langfristige Perspektive einnehmen und alle Vor- und Nachteile in Betracht ziehen, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren