Holzfenster weiß streichen – mit diesen praktischen Tipps gelingt es

Das Wichtigste in Kürze
  • Holzfenster weiß streichen ist eine gute Gelegenheit um die Langlebigkeit des Holzes zu sichern
  • Eine gründliche Vorbereitung vor dem Streichen ist unumgänglich um ein schönes und langanhaltendes Ergebnis zu erreichen.
  • Bei der Wahl der Farbe, sollte immer auf die Atmungsaktivität beachtet werden.

Um Holzfenster vor Sonneneinstrahlung und Witterungsbedingungen langfristig zu schützen, ist es dringend erforderlich, in einem regelmäßigen Intervall von 5 Jahren die Fenster nicht nur zu streichen, sondern auch mögliche Beschädigungen und Alterungserscheinungen aufzuarbeiten. Holzfenster weiß streichen ist mit ein wenig Geschick und handwerklichem Können in wenigen Stunden möglich.

Regelmäßige Pflege ist das A und O

Damit ein Holzfenster lange schön aussieht, muss der Rahmen regelmäßig gepflegt werden. Dies dient nicht nur der Optik, sondern vor allem auch dem Schutz des Holzrahmens. Ist der Rahmen erst einmal beschädigt oder hat sich Schimmel festgesetzt ist eine Reparatur nur schwer möglich. Zumeist ist dann nur noch der kostenintensive Austausch des Fensters möglich.

Aus diesem Grunde sollten Fenster in einem Intervall von etwa 5 Jahren gestrichen werden. Der Intervall richtet sich jedoch auch nach der Art des Holzes und der Witterungsseite. Fenster die häufiger starker Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee ausgesetzt sind, sollten schon eher aufgearbeitet werden. Der Intervall von 5 Jahren sollte jedoch auch bei geschützteren Fenstern nicht überschritten werden. Selbst die beste Farbe altert mit der Zeit und es entstehen Mikrorisse, durch die Feuchtigkeit in die Fenster eintreten kann und somit die Substanz schon unter der Farbe angegriffen wird.

Holzfenster weiss streichen

Holzfenster schnell mit weiß zu überstreichen, um Zeit zu sparen, ist im Allgemeinen immer der falsche Weg. Um Holzfenster lange zu erhalten, ist eine gründliche Vorbereitung vor dem streichen unumgänglich, ansonsten blättert die neue Farbe innerhalb kurzer Zeit wieder ab. Die beste Zeit um Fenster zu streichen ist der Sommer. Die Gefahr von Regen überrascht zu werden ist gering und die warmen Temperaturen sorgen dafür, dass die Farbe schon nach wenigen Stunden gut durchgetrocknet ist. Die optimale Temperatur zum Streichen liegt dabei zwischen 18 und 25 °C. Streichen unter diesen Temperaturen bis hin zu 5 °C sind möglich, jedoch sind die Trocknungszeiten bedeutend länger und können bis zu mehrere Tage in Anspruch.

Material und Werkzeug

Für das fachgerechte Weiße streiche von Holzfenstern und dem Reparieren von Fenstern benötigt man eine kleine Liste von Materialien und Werkzeugen:

  • Rundpinsel
  • Rollenpinsel
  • Schleifpapier in verschiedenen Körnungen und/oder einen Elektroschleifer
  • Spachtel
  • Kreuz- und Schlitzschraubendreher
  • Hammer
  • Kreppband
  • Farbe
  • ggf. Teppichmesser
  • ggf. Flüssigholz oder Spachtelmasse für Ausbesserungen
  • ggf. Grundierung

Die Fenster vorbereiten

Vor dem Beginn des eigentlichen Streichvorganges der weißen Fenster, ist es sinnvoll, dass Fenster auszuhängen und die Fenstergriffe abzuschrauben, damit alle Stellen des Fensters beim streichen gut erreicht werden können. Zumeist wird dazu ein Hammer sowie Kreuz- und Schlitzschraubendreher benötigt. Im Weiteren ist eine grobe Vereinigung der Fensterrahmen und Fensterflügel anzuraten, um sich ein erstes Bild des Holzes machen zu können.

Zu überprüfen sind neben den Dichtungen, die eventuell nach dem Streichen zu erneuern sind, der Zustand des Holzes. Hat das Holz Risse oder Beulen oder sogar weiche stellen, ist Handeln dringend erforderlich. Abschleifen und Streichen reicht hier für einen Werterhalt der Fenster nicht aus und erfordert nach dem abschleifen einen weiteren Arbeitsschritt.

Abschleifen

Geschliffen wird am besten im Garten oder wenn nicht vorhanden, auf dem Balkon. Das Abschleifen der Fenster sollte nach Möglichkeit nicht im Innenbereich erfolgen. Gerade alte Lacke können beim Abschleifen giftige Dämpfe entstehen lassen. Deshalb ist es ratsam, mit Nasen- und Mundschutz zu arbeiten. Ebenfalls ist eine Schutzbrille zu tragen.

Zum Abschleifen der Holzprofile empfiehlt sich Sandschleifpapier mit einer 180er Körnung für die groben Arbeiten und 240er Körnung für die Feinarbeiten. Alternativ ist ein Elektroschleifer mit Schleifaufsätzen in derselben Körnung zu empfehlen.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Zu beachten ist, dass gerade Fenster im Altbau, aus mehrglasigen Fensterrahmen, sogenannten Doppelfenstern bestehen. Diese Doppelfenster sind mit mehren Schrauben untereinander verbunden. Bei einer fachgerechten Aufarbeitung der Fenster, müssen auch diese Doppelfenster auseinandergeschraubt und bearbeitet werden.

Tipp: Alte Fenster hatten zumeist kein Standardmaß! Gerade beim Ausbau von mehreren Fenstern können somit Verwechslungen beim Wiedereinbau entstehen. Es ist somit empfehlenswert ein Stück Kreppband auf die Fensterscheibe zu kleben, um sich so die Position des Fensters zu notieren.

Ausbesserungen

Ist der Arbeitsschritt des Abschleifens erledigt erfolgt eine weitere optische Prüfung. Die Witterung setzt dem Holz arg zu und Risse entstehen. Diese können mit Reperatur-Kits, sogenanntem Füllmaterial jedoch leicht wieder verschlossen werden.

Vermoderte oder schlecht aussehende stellen, sollten mithilfe einer kleinen Fräse entfernt werden. Stechbeitel, so fern man sie verwenden möchte, sollten hierbei ohne Hammer genutzt werden, da andernfalls schwere Beschädigungen am Fenster entstehen können.

Füllmaterial ist in jedem gut sortierten Baumarkt oder Heimwerkerbedarf zu bekommen und sollte immer nach Herstellerangaben verarbeitet werden. Zu beachten ist, dass nicht alle Reperatur-Kits auch für den Außenbereich geeignet sind. Ist das Material mithilfe einer Spachtel in die Risse des Holzes gestrichen wurden, ist zumeist eine mehrstündige Aushärtungsphase erforderlich, mit anschließendem Nachschleifen.

Abkleben

Der letzte Arbeitsschritt vor dem Streifen ist das Abkleben aller Glasteile, sowie Metallprofile und dergleichen mit einem entsprechend breiten Kreppband. Ratsam ist hier Kreppband mit einer Breite von 30 mm. Dies erleichtert das Streichen, da somit eventuelles Überstreichen und Unachtsamkeiten keine Spuren auf Glas- und Metallteilen hinterlässt. Mit breitem Kreppband kann zudem auf eine Folienbeklebung der Glasscheiben verzichtet werden.

Falls die Holzrahmen bei starker Sonneneinstrahlung gestrichen werden, ist Klebeband mit UV-beständigem Acrylatkleber zu verwenden. Dieser hinterlässt keine Klebereste auf dem Glas.

Anstreichen

Wichtig vor dem Streichen: Der Untergrund sollte auf jedem Fall sauber, trocken und fettfrei sein! Haarende Pinsel und fusseln Farbrollen können nach dem Streichen der weißen Fenster, dass Ergebnis sehr verschlechtern, da sie Spuren auf der Oberfläche hinterlassen. Beim Pinselkauf ist die Qualität von entscheidender Bedeutung. Mit hochwertigeren Pinseln ist man im Zweifelsfall immer besser beraten.

Tipp: Auch gute Pinsel können am Anfang Haare verlieren. Aus diesem Grund sollte vor der ersten Benutzung der Pinsel ausgewaschen werden. Im Anschluss verliert er in der Regel keine Haare mehr.

Sollte doch einmal ein Haar auf der Farbe bleiben, ist das Haar sofort im noch feuchten Zustand der Farbe zu entfernen und noch einmal nach zu streichen, um die glatte Oberfläche wieder herzustellen.

Ob man jedoch eine Rolle oder eher einen Pinsel zum Streichen benutzt, hängt von der zu streichenden Fläche ab. Pinsel eignen sich für kleine Flächen, wie Ecken, Kanten, Ritzen oder Konturen. Rollen eignen sich dagegen bestens für große Flächen.

Bei der Wahl der Farbe, sollte immer auf die Atmungsaktivität beachtet werden. Die Atmungsaktivität verhindert, dass die Farbe von innen her durch vorhandene Feuchtigkeitsreste aufplatzt, zudem verhindert die Diffusion das Faulen des Holzes.

Das Logo des Blauen Engels sollte bei der Auswahl der Farbe immer ein wichtiger Grund sein. Gerade bei der Verarbeitung der Farbe können bei Emission reichen Farben die enthaltenden Stoffe durch übermäßiges Einatmen zu Benommenheit, Schwindel und in drastischen Fällen zur Ohnmacht führen. Streichen sollte aus diesem Grund immer im freien oder in sehr gut durchlüfteten Räumen erfolgen.

Beim Streichen wird die Farbe möglichst dünn und gleichmäßig aufgetragen. Der Pinsel sollte leicht und schwungvoll und nicht hektisch geführt werden. Idealerweise arbeitet man immer in Richtung der Maserung des Holzes. Es ist darauf zu achten, dass keine hässlichen Tropfnasen entstehen. Entstehen Nasen, ist dies immer ein Zeichen von zu viel Farbe an einer Stelle. Im noch nassen Zustand können solche Nasen noch ausgestrichen werden.

Achtung: Unbedingt die angegebene Trocknungszeit einhalten.

Je nachdem, in welchem Zustand sich das Fenster befindet und welchen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, ist ein Voranstrich mittels einer Grundierung zu empfehlen. Alternativ kann auch ein dünner Voranstrich mit der genutzten Holzfarbe erfolgen. Dieser wird nach seiner Trocknungsphase nochmals mit feinem Schleifpapier angeschliffen, um anschließend de Abschlussanstrich aufzutragen.

Ist die Holzfarbe getrocknet, müssen die Kreppbänder von allen Glas- und Metallteilen wieder entfernt werden, sowie notwendige Säuberungen der Fenster erfolgen. Anschließend können die vorher abmontierten Einzelteile weiß gestrichenen Fenster wieder zusammengeschraubt werden und die Fenster in ihre Rahmen eingesetzt werden.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren