Der Traum vom Eigenheim wird wahr – Die Hausratversicherung darf nicht fehlen

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Hausratversicherung ist in Deutschland keine Pflichtversicherung.
  • Sie schützt alle beweglichen Gegenstände Ihres Haushaltes – eine Veränderung der Wohnsituation muss in jedem Fall gemeldet werden um die Versicherungssumme für den Hausrat anzupassen
  • Eine Hausratversicherung kann daher durch zahlreiche Bausteine wie z.B. eine Glasversicherung oder Schutz bei Fahrraddiebstahl ergänzt werden

Nach dem Hausbau sind viele Bauherren und Bauherrinnen, was das Investieren in Versicherungen, Gegenstände und Ähnliches angeht, skeptisch. Sicherlich lastet nun eine große Last auf Ihren Schultern – Denn der Kredit muss mit den Jahren abgezahlt werden. Je mehr Geld Sie daher monatlich zur Verfügung haben, desto eher lassen sich große Beträge an die Banken zurückzahlen. Doch auf essenzielle Versicherungen zu verzichten, kann im Eintreten eines unvorhergesehenen Falles, schlimme Folgen mit sich bringen.

Die Hausratversicherung ist in Deutschland keine Pflichtversicherung. Sie können sich daher vollkommen freiwillig entscheiden, eine solche Absicherung zu treffen. Doch bei dieser Versicherung handelt es sich um eine perfekte Möglichkeit, Ihren Hausstand in Sicherheit zu wissen. Sie sollten daher keine Minute zögern und sofort eine Hausratversicherung abschließen.

Was umfasst diese Police?

Zunächst einmal soll klargemacht werden, wozu eine Hausratversicherung gut ist. In der heutigen Zeit kann im Internet bei jedem Versicherungsanbieter nachgelesen werden, welche Versicherungen und Policen Sie unbedingt abschließen sollten. In jedem Artikel umwerben uns die Vorteile der Absicherungen stetig. So kann es schwerfallen, zu erkennen, welche Versicherung wirklich notwendig ist.

Die Hausratversicherung schützt alle beweglichen Gegenstände Ihres Haushaltes. Sollten jene durch einen Brand, einen Rohrbruch, einen Einbruch oder gar durch Unwetter Schaden nehmen, schreitet die Versicherung ein.

Bewegliche Gegenstände Haushalt
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 284829067, Copyright: bmstockphoto

Sie sorgt dafür, dass Sie die Aufwendungen für Elektrogeräte, Möbel, Schränke, Kleidung oder auch Wertgegenstände wieder zurückerstattet bekommen. Zudem sind Verbrauchsgegenstände, Schmuck und Bargeld abgesichert. Zu den Verbrauchsgegenständen zählen Nahrungsmittel aller Art. Bei der Absicherung von Schmuck und Bargeld müssen Sie im Vorfeld mit der Versicherung abklären, bis zu welchem Wert diese in die Police aufgenommen werden. Die meisten Versicherungen setzten hierbei eine Obergrenze. Überschreiten Sie diese und kommt es zu einem Schaden durch die genannten Einflüsse, wird Ihnen maximal die Obergrenze erstattet.

Wie finden Sie die richtige Versicherungssumme für den Hausrat?

Viele Versicherungsnehmer und Nehmerinnen, die nun zu stolzen Hausbesitzern werden, haben bereits durch das vorausgegangene Mietverhältnis eine Hausratversicherung. Auch hier waren zahlreiche Gegenstände in der Wohnung vorhanden, die es zu schützen galt. Doch schnell wird im Stress des Einzugs sowie der ganzen Planung und Umsetzung des Hausbaus vergessen, der Versicherung die neuen Verhältnisse mitzuteilen.

Dies kann im Ernstfall fatale Folgen für Sie haben. Daher gilt es, die Versicherungssumme für den Hausrat neu anzupassen. Um den Wert des Hausrats realistisch zu ermitteln, sollten Sie alle Rechnungen aufbewahren.

Haben Sie die Rechnung nicht mehr aufbewahrt, kann ein pauschaler Schutz errechnet werden: Hierzu wird pro Quadratmeter Wohnfläche ein Wert von 500 bis 750 Euro angenommen. Achten Sie drauf die Quadratmeterangabe der Wohnfläche so genau wie möglich anzugeben.

Welche Summen werden erstattet?

Nun kommt es zum Äußersten. Ein Schaden tritt ein und der Fernseher, welcher einst tausende von Euro kostete, wird beschädigt. Sicherlich stellen Sie sich nun die Frage, welche Summen Sie von der Versicherung erwarten können.

In den meisten Policen finden sich sogenannte Neuwertversicherung-Klauseln. Diese besagen, dass im Schadensfall der Neuwert ersetzt werden muss. Jedoch handelt es sich dabei nicht um den Neuwert, den Sie einst für den Fernseher gezahlt haben. Vielmehr umfasst dieser Begriff den Wert eines Gegenstandes, der zum heutigen Zeitpunkt gleichwertig ist. Die Mitarbeiter des Unternehmens Ihrer Hausratversicherung, suchen daher nach einem TV-Gerät, das Ihrem entspricht, und ermitteln den heutigen Neuwert.
Möchten Sie hingegen den vollen Neuwert der Waren absichern, gilt es dies in der Police ausdrücklich festzuhalten.

Diese Ergänzungen sollten Hausbesitzer vornehmen

Nun sind Schäden durch einen Brand, Explosionen, Leitungswasser, Unwetter und mehr abgedeckt. Doch es gibt für Hausbesitzer und Hausbesitzerinnen noch weitere Gefahren, die Schaden am Eigentum anrichten können. Eine Hausratversicherung kann daher durch zahlreiche Bausteine ergänzt werden.

Sie sollten sich bereits während der Hausbauphase entscheiden, ob diese Ergänzung für Sie sinnvoll sind. Denn tritt ein Schaden erst einmal ein, sind Sie froh, wenn Hilfe von außen bereitsteht. Eine besonders simple Ergänzung ist der Schutz bei Fahrraddiebstahl.

Voller Freude haben Sie sich nun ein neues E-Bike erworben, um vom neuen Zuhause aus zur Arbeit zu fahren. Wenn Sie nach der Arbeit im Stress nach Hause eilen, kann es vorkommen, dass das Rad einmal nicht in der Garage abgestellt wird, sondern ausschließlich mittels eines Schlosses angekettet wird. Kommt das Fahrzeug dann abhanden, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern auch mit hohen Kosten für die Wiederbeschaffung verbunden. Die erweiterte Hausratversicherung schreitet jedoch hierbei ein.

Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 328945216, Copyright: artmim

Ebenso sollten Sie sich gegen Glasschäden oder Elementarschäden wie eine Überschwemmung absichern.

Vorsicht bei grober Fahrlässigkeit

Die Absicherungen, welche Ihnen die Hausratversicherung bietet, schützen Sie in zahlreichen Fällen. Doch sollte ein Schaden durch grobe Fahrlässigkeit entstehen, gehen Sie meist leer aus. Unter dem Begriff der groben Fahrlässigkeit sind Handlungen zu verstehen, bei denen absehbar ist, dass ein Schaden entstehen könnte. So dürfen Sie beispielsweise nicht das Haus verlassen, während die Waschmaschine in vollem Gange ist. Ebenso gilt es stets darauf zu achten, Fenster und Türen zu verschließen, um einen Einbruch zu verhindern.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren