Gaspreise 2020 – Vergleich der Konditionen spart Geld

Das Wichtigste in Kürze
  • Gaspreise orientieren sich am Markt und sind Schwankungen unterworfen
  • Wechsel des Gasanbieters kann mehrere hundert Euro Ersparnis pro Jahr einbringen
  • Einfacher Vergleich der Gaspreise mit dem Rechner möglich
  • Wechsel des Gasanbieters jährlich möglich – Auf rechtzeitige Kündigung achten, um günstige Preise zu sichern

Die Gaspreise 2020 orientieren sich grundsätzlich am Markt. Dennoch gibt es günstige und teure Anbieter, sodass sich ein Wechsel finanziell durchaus lohnen kann.

Grundversorger liefert Erdgas in einer Region

Bereits in den 1990er Jahren hat sich der Markt für verschiedene Anbieter von Gas und Strom geöffnet. Dennoch sind viele Kunden nach wie vor bei ihrem Grundversorger unter Vertrag. Sie haben sich bislang noch nicht für einen Wechsel entschieden.

Der Grundversorger ist der Gasanbieter in einer Region, von dem jeder Kunde automatisch das Erdgas bezieht. Der Vertrag läuft so lange, bis der Kunde kündigt. Hat der Kunde keinen Laufzeitvertrag mit dem Grundversorger abgeschlossen, beträgt die Kündigungsfrist in der Regel vier Wochen zum Monatsende.

Da der Erdgasbezug vom Grundversorger häufig teurer ist als bei alternativen Anbietern in der Region, ist ein Wechsel lohnenswert. Abhängig von der Haushaltsgröße kann die mögliche Ersparnis mehrere hundert Euro im Jahr betragen. Ein Vergleich der Konditionen ist demnach in jedem Fall lohnenswert.

Gaspreise_2020 Gaspreis Rechner

Gaspreis vergleichen – die wichtigsten Grundlagen

Den Gaspreis zu vergleichen, ist einfach und schnell erledigt. Es gibt im Internet einen Rechner für aktuelle Gaspreise. Der Kunde gibt in diesem Rechner einige Daten ein. Dies ist notwendig, um den aktuellen Gaspreis für die jeweilige Region ermitteln zu können. Notwendig sind Angaben zur Adresse und zur Haushaltsgröße. Aus diesen Daten kann der Rechner eine Auflistung der Anbieter und die Preise für die aktuellen Tarife ermitteln. Es gibt Anbieter, die nur regional tätig sind. Wenn die Adresse fehlt, ist eine Anzeige der regionalen Anbieter nicht möglich.

Wichtig zu wissen: Es ist nicht notwendig, den Namen und die vollständige Anschrift in den Gasrechner einzugeben.

In der Regel reicht es aus, wenn die Postleitzahl oder die Straße genannt ist. Die Haushaltsgröße bemisst sich in der Anzahl der Personen. Ob es sich dabei um Erwachsene oder um Kinder handelt, ist unerheblich.

Wechsel des Gasanbieters leicht gemacht

Wenn der Kunde effektiv den Gaspreis vergleichen möchte, sollte er seine aktuellen Konditionen griffbereit haben. Auf der Jahresabrechnung ist der Tarif und der berechnete Preis für den Bezug von Erdgas aufgelistet. Im Vergleich mit den Preisen der günstigen Anbieter ist es möglich, die jährliche Ersparnis zu berechnen.

Angesichts der günstigeren Preise bei anderen Anbietern entscheiden sich viele Kunden für einen Wechsel des Anbieters. Dies ist sehr einfach und unkompliziert. Folgende Schritte sind vorzunehmen:

  1. günstigen Gasanbieter auswählen und Vertragsanfrage stellen
  2. Bestätigung der Vertragsanfrage abwarten
  3. bisherigen Gasanbieter kündigen
  4. Umstellung des Vertrages erfolgt zu dem im neuen Vertrag genannten Termin
Achtung! Beim Wechsel des Gasanbieters erfolgt keine Unterbrechung der Gasversorgung.

Das Problem mit der Schufa

Der neue Gasanbieter prüft in der Regel die Schufa der Kunden, die eine Vertragsanfrage stellen. Kunden mit Zahlungsschwierigkeiten und daraus folgender eingeschränkter Bonität könnten eine Ablehnung bekommen. Mit Ausnahme des Grundversorgers haben die Anbieter keine Verpflichtung, einen neuen Kunden aufzunehmen.

Tipp: Wenn der Kunde bereits von einem günstigen Versorger Strom bezieht, lohnt sich eine Anfrage nach einem Vertrag für die Gasversorgung. Bei Bestandskunden verzichten die Versorger häufig auf die Prüfung der Schufa.

Kündigungsfrist und automatische Vertragsverlängerung beachten

Um in den Genuss der günstigen Gaspreise 2020 zu kommen, ist es wichtig, den bisherigen Versorger rechtzeitig zu kündigen. In der Regel laufen Verträge ein Jahr und sind mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen.

Wenn der Kunde dies versäumt, läuft der Vertrag ein weiteres Jahr zu den gleichen Konditionen weiter. Während der Vertragslaufzeit mit einem Anbieter ist ein Wechsel nicht möglich. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, auf die rechtzeitige Kündigung des bisherigen Anbieters zu achten.

Wichtig zu wissen:
Wer regelmäßig den Gasanbieter wechseln und Kosten sparen möchte, kann die Kündigung unmittelbar nach Vertragsschluss aussprechen und eine schriftliche Bestätigung verlangen. In diesem Fall läuft der Vertrag für die vereinbarte Laufzeit. So ist es möglich, eine zu späte Kündigung zu verhindern.

Sonderkündigungsrecht beachten

Kunden haben grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht, wenn der Anbieter die Preise erhöht. In diesem Fall kann der Kunde die Kündigung ohne Einhaltung einer Frist aussprechen.

Gaspreise beobachten mit dem Rechner im Internet

Es ist möglich, die Gaspreise 2020 im Internet zu beobachten. Dies ist empfehlenswert, wenn eine Kündigung aufgrund der Bindung an den bisherigen Anbieter noch nicht möglich ist. Durch die regelmäßige Beobachtung bekommt der Kunde Kenntnis über die Entwicklung der Preise auf dem Markt.

Wer den Gaspreis vergleichen möchte, kann die aktuellen Gaspreise 2020 mit dem Rechner ermitteln. Wenn die Kündigung des alten Anbieters möglich ist, besteht eine Kenntnis über die Lage am Markt. Die Wahl des neuen Anbieters kann dann einfach und schnell erfolgen.

Flexibel auf den Markt reagieren

Es ist wichtig, auf Preisveränderungen am Markt flexibel reagieren zu können. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, Verträge mit kurzen Laufzeiten abzuschließen. Ideal sind Verträge, die nur eine Laufzeit von drei bis sechs Monaten haben. Danach ist eine Kündigung in Monatsfrist möglich. Länger als ein Jahr sollten die Verträge nicht laufen. Oftmals zahlen Kunden zu viel, weil sich die Gaspreise im Verlauf des Jahres vergünstigt haben.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren