Fettflecken auf Steinfliesen – so klappt es mit der Entfernung

Das Wichtigste in Kürze
  • Auf Natursteinen bilden sich aufgrund der oft fehlenden Imprägnierung unschöne Fettflecken, die tief in die porösen Steine eindringen können.
  • Ist Fett auf den Steinboden als festes Stück oder aber in Tropfen gefallen, sollten sofort erste Maßnahmen eingeleitet werden, damit die Fettflecken auf Steinfliesen nicht in tiefere Schichten eindringen können.
  • Gegen die Fettflecken kann mit haushaltsüblichen Reinigern wie Waschpulver, Fensterreiniger oder Schmierseife, aber auch in verschiedenen Fällen mit Lösungsmitteln mit ein wenig Arbeit sinnvoll vorgegangen werden

Steine nehmen schnell Fett auf, da dieses in das poröse Naturmaterial leicht eindringen kann und so kann eine ölige Flüssigkeit schnell bis in die Tiefe einziehen und unschöne Flecken entstehen. Doch es gibt effektive Mittel, die Fettflecken auf Steinfliesen zu entfernen wie im folgenden Artikel erklärt wird.

Erste Maßnahmen einleiten

Wenn Fett zum Beispiel in der Küche beim Kochen oder auf der Terrasse beim Grillen auf die Steinfliesen getropft ist, sollte nicht lange abgewartet, sondern sofort erste Maßnahmen getroffen werden. Es sollte auf jeden Fall ein Eindringen von Öl oder Fett in die unteren Schichten der Steine vermieden werden.

So kann festes Fett, wie ein Stück Butter, das auf den Boden gefallen ist, sofort mit einem Spachtel oder einem Messer vorsichtig abgehoben werden. Flüssiges Fett und Fettspritzer werden mit einem saugfähigen Tuch der Küchenrolle aufgesaugt. Hierbei sollte nur vorsichtig getupft und auf keinen Fall gerieben werden. Denn durch das Reiben dringt das Fett tiefer in die Steinfliesen ein.

Je geringer die Tiefe des Eindringens ist, desto einfacher lassen sich die Fettflecken auf Steinfliesen wieder entfernen. Auf keinen Fall sollte bei den ersten Maßnahmen mit Hitze gearbeitet werden, denn dadurch werden auch harte Fette verflüssigt und gelangen so in die Tiefe der Steinfliesen.

Geeignete Reinigungsmittel gegen Fettflecken auf Steinfliesen

Nicht jedes Mittel ist für das Entfernen von Fettflecken auf Steinfliesen geeignet. Denn die oftmals auf Kalk basierenden Steine sind gegen manche Stoffe sehr empfindlich. Hierzu gehören die folgenden Mittel, die nicht für eine Reinigung auf Steinfliesen geeignet sind:

  • Essigsäure
  • Zitronensäure
  • saure Neutralreiniger

Der Kalk in den Steinen reagiert auf saure Mittel, in dem er sich auflöst. Die Steinfliesen werden brüchig und müssten im schlimmsten Fall dann ausgetauscht werden.

fettflecken-auf-steinfliesen
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 52749200, Copyright: wattanaphob

Besser ist es, einfaches Waschpulver, Fensterputzmittel oder einfach die gute, alte Schmierseife zu nutzen. Diese können die Fettflecken auf Steinfliesen gut entfernen.

Hierzu wird das gewählte Reinigungsmittel in konzentrierter Form auf den Fleck gegeben und mit kochendem Wasser beträufelt. Das Mittel sollte hierbei ganz aufgelöst werden. So kann es in den Steinboden einsickern und das Fett hierbei gleichzeitig lösen. Danach muss mit einer harten Bürste die Stelle geschrubbt werden.

Mit trockenen, weichen Tüchern wird das Wasser aufgesaugt. Dabei wird immer wieder Wasser nachgegossen und aufgesaugt, bis es beim Aufsaugen nicht mehr schäumt. Sind die Fettflecken auf den Steinfliesen nach dieser Prozedur immer noch vorhanden, muss nochmals von vorne begonnen werden. Da die Reiniger die eigene Haut schädigen könnten, sollten beim Entfernen der Fettflecken auf Steinfliesen immer Gummihandschuhe getragen werden.

Bei Naturstein kann Lösungsmittel verwendet werden

Handelt es sich bei den verlegten Steinfliesen um Naturstein, dann können hier ebenfalls Lösungsmittel gegen die Fettflecken auf Steinfliesen eingesetzt werden. Da es allerdings zu Schäden kommen kann, je nachdem welche Steinart für den Boden verwendet wurde, sollte vorab an einer nicht einsehbaren Stelle getestet werden, ob der Boden die eingesetzten Mittel verträgt.

Geeignet als Lösungsmittel gegen Fettflecken auf Steinfliesen sind dann Nitroverdünnung, Benzin oder reiner Alkohol aus der Apotheke. Denn diese Produkte lösen das Fett besser ab, als die oben beschriebenen Reinigungsmittel und Wasser. Allerdings ist es auch nicht immer sinnvoll, mit den Lösungsmitteln in der Wohnung zu arbeiten.

Über die Gefährlichkeit von vor allem Nitroverdünnung, aber auch der anderen Lösungsmitteln, kann auch hier  nachgelesen werden. Ein Einatmen sollte ob im Freien oder einem geschlossenen Zimmer aus diesen Gründen immer vermieden werden. Daher sind die Lösungsmittel eher für Fettflecken auf Steinfliesen draußen an der frischen Luft auf einer Terrasse oder der Garageneinfahrt geeignet. Dennoch sind sie hier schädlicher für die Umwelt, etwa wenn sich in direkter Nähe ein Beet mit Pflanzen oder eine Rasenfläche befindet. Es könnte immer etwas von dem Mittel in die die Steinfliesen umgebende Erde gelangen.

Wird dennoch mit Lösungsmitteln gegen die Fettflecken auf Steinfliesen gearbeitet, sollte wie folgt vorgegangen werden:

  • Eigenschutz steht an erster Stelle
  • immer Handschuhe tragen
  • Mundschutz, wie für Maler üblich, ebenfalls empfehlenswert
  • Kinder, die im Haushalt leben, sollten nicht in der Nähe sein
  • ebenso keine Haustiere
  • alle Fenster im Raum öffnen, wenn in einem geschlossene Raum gearbeitet wird
  • Lösungsmittel auf die Fettflecken auf Steinfliesen geben
  • gut durchtränken
  • danach trockenes, weiches Tuch aufpressen
  • Mittel mit Fett aufnehmen
fettlecken-loesungsmittel
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 189036832, Copyright: Tatomm

Auch bei diesem Verfahren wird viel Geduld benötigt, denn es dauert lange, bis sich das Fett gelöst hat und aufgenommen werden kann. Immer wieder muss eventuell weiteres Lösungsmittel auf den Fleck gegeben und wieder aufgesaugt werden.

Fettflecken auf Steinfliesen vermeiden

Durch Imprägnierung oder Versiegelung können die anfälligen Steinfliesen aus Naturstein gegen Fett und andere Flecken geschützt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass es sich um zwei völlig verschiedene Schutzmaßnahmen handelt. Denn die Imprägnierung zieht in den porösen Stein ein und schützt diesen von Innen. Bei der Versiegelung wird eine oberflächliche Schicht aufgetragen.

Fazit
Natursteine sind oft sehr porös, Wasser und andere Flüssigkeiten sowie auch Fette und Öle können aufgrund einer fehlenden Imprägnierung schnell in die Steine eindringen und hier unschöne Fettflecken auf Steinfliesen hinterlassen, die auch beim einfachen, täglichen Putzvorgang nicht entfernt werden können. So müssen hier andere Maßnahmen getroffen werden.

Wird direkt nach dem Erkennen von Fettflecken auf Steinfliesen gehandelt, dann können diese in der Regel effektiv wieder entfernt werden. Verschiedene Mittel aus dem Haushalt, wie Waschpulver, Fensterreiniger oder Schmierseife helfen dabei die Flecken wieder vollständig zu entfernen, allerdings muss hier für die Arbeit ein wenig Zeit investiert werden. Lösungsmittel können ebenfalls in verschiedenen Fällen eingesetzt werden, hier sollte jedoch auch der Umweltaspekt bedacht werden.

Alles in allem kann gesagt werden, dass Fettflecken auf Steinfliesen viel Arbeit benötigen, um diese wieder vollständig zu entfernen, dies aber nicht ganz unmöglich ist.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren