Dämmung Ratgeber: Ökologische Dämmstoffe auf dem Vormarsch

Das Wichtigste in Kürze
  • Organisches Material ist ein gesunder Dämmstoff
  • Holz und Hanf sind die beliebtesten ökologischen Dämmstoffe
  • Schafwolle, Zellulose und Kork besitzen die höchsten Dämmwerte
  • Auf den Zusatz von Borsalz und Binde- und Lösungsmitteln achten!

Richtiges Dämmen spart jede Menge Heizkosten. Hoch im Kurs stehen dabei derzeit ökologische Dämmstoffe. Dieser Artikel listet die Eigenschaften der populärsten nachhaltigen Dämmstoffe am Markt auf.

Allgemein

Wer an die Modernisierung seines Altbaus denkt, der kommt an der energetischen Gebäudesanierung nicht vorbei. Zwar sieht man diese Form der Sanierung nicht, es ist aber gerade die „unsichtbare“, thermische Sanierung, die enormes Einsparungspotenzial bereithält.

Zur Dämmung eines Hauses stehen heute zahlreiche Dämmstoffe zur Verfügung, die in unterschiedlichen Ausführungen an Dach und Fassade angebracht werden können. Die folgende Auflistung soll dazu dienen, sich einen ersten Überblick über die Möglichkeiten bei der Verwendung von ökologischen Dämmstoffen zu verschaffen.

Gesunde und ökologische Dämmstoffe

Flachs

Wissenswertes:

  • wird oft zur Reduzierung von Schimmelanfälligkeit mit Borsalz behandelt (aber nicht ausschließlich)
  • pflanzlicher Faserdämmstoff mit natürlichen Stützfasern
  • die Produktion von Flachs schont die Umwelt
Ökologisch Dämmen mit Flachs
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 304638754, Copyright: Elena Larina

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • nachwachsend
  • schnellwachsend
  • einheimischer Rohstoff

Dämmwert vergleichbar mit:

  • imprägnierte Zellulose
  • Mineralwolle
  • Polystrol

geeignet für:

  • 100 % biologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Holzrahmenbau
  • Holztafelbau
  • Fassade
  • Dach
  • oberste Geschossdecke
  • Decke
  • Boden

Varianten:

  • loser Dämmstoff als Einblasdämmung (besondere Eignung für den Altbau)
  • Dämmplatten aus Flachsfasern
  • Dämm-Matten
  • Filz (Trittschalldämmung)

Dämm-Arten:

  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Raumtrennwände
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Dämmung von Installationsebenen
  • Kerndämmung

Wiederverwertung möglich:
Ja

Blähton

Wissenswertes:

  • hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • resistent gegen Ungeziefer

Rohstoff:

  • mineralischer Rohstoff
  • wird aus Ton hergestellt
  • einheimischer Rohstoff

Dämmwert vergleichbar mit:
Holz

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • Gesundes Wohnen
  • Heizungsbereiche
  • Keller
  • Nicht unterkellerte Fußböden
  • Fassade
  • oberste Geschossdecke
  • Decke
  • Boden

Varianten:

  • Schüttgut (Schüttdämmung)
  • Zuschlag in Beton (Beton erhält dadurch bessere Dämmeigenschaften)

Dämm-Arten:

  • Dämmputz
  • Isolierbeton (Leichtbeton)
  • Isolierestrich
  • tragende und nicht tragende Innenwände Keller
  • Hohlraumdämmung
  • Innenwand-Dämmung (z.B.: Raumtrennwände)
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Dämmung von Installationsebenen
  • oberste Geschossdecke

Wiederverwertung möglich:
Ja

Getreidegranulat

Wissenswertes:

  • beständig gegen Schimmel und Ungeziefer
  • benötigt keine Zusätze wie z.B. Borsalz

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • nachwachsend
  • wird zumeist aus Roggen hergestellt
  • einheimischer Rohstoff

Dämmwert vergleichbar mit:

  • Schafwolle
  • Kokos
  • Mineraldämmplatten

geeignet für:

  • 100 % biologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Holzrahmenbau
  • Holztafelbau
  • Innenwand
  • Decke
  • Boden
  • Varianten:
  • Schüttgut
  • Dämm-Arten:
  • Hohlraumdämmung
  • Einblasdämmung
  • Aufdachdämmung
  • Raumtrennwände
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)

Wiederverwertung möglich:
Ja

Hanf

Wissenswertes:

  • Hanf-Platten sind besonders flexibel
  • zur Verbesserung der Stabilität wird in viele Produkte Polyester eingearbeitet
Dämmung Hanf
Foto: bigstockphoto.com / Stockfoto-ID: 298991083, Copyright: Olga Ionina

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • schnellwachsend
  • einheimischer Rohstoff

Dämmwert vergleichbar mit:

  • imprägnierte Zellulose
  • Mineralwolle
  • Polystrol

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Fachwerkshaus
  • Fassade
  • Dach
  • Decke
  • Innenwand
  • Holzrahmenbau
  • Holztafelbau
  • oberste Geschossdecke
  • Boden

Varianten:

  • Dämmplatten aus Hanffasern
  • loser Hanf als Einblasdämmung
  • Trittschallschüttung Hanf-Lehm
  • Dämm-Matten
  • Filz (Dämmstreifen für Trittschalldämmung)

Dämm-Arten:

  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Raumtrennwände
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Gefachdämmung
  • Dämmung von Installationsebenen

Wiederverwertung möglich:
Ja

Holz-Weichfaser / Holzspäne / Holzwolle

Wissenswertes:
den höchsten Dämmwert der drei genannten Dämmstoffe bieten die Holzfaserplatten

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • wird aus Nadelholz gewonnen
  • einheimischer Rohstoff
  • nachwachsender Rohstoff

Dämmwert vergleichbar mit:

  • imprägnierte Zellulose
  • Mineralwolle
  • Polystrol

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Fachwerkshaus
  • Fassade
  • Dach
  • Decke
  • Innenwand
  • Boden
  • Holzrahmenbau
  • Holztafelbau
  • oberste Geschossdecke

Varianten:

  • loser Dämmstoff als Einblasdämmung (Holzspäne, Holzwolle, Holzfaser)
  • harte und weiche Holzfaserplatten oder Holzwolleplatten
  • Holzfasermatten und Holzwolleplatten
  • Holzfaser Filz

Dämm-Arten:

  • Innenwand-Dämmung
  • Dämmung von Installationsebenen
  • oberste Geschossdecke
  • Gefachdämmung
  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Raumtrennwände
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Keller
  • Einblasdämmung

Wiederverwertung möglich:
Ja

Jute

Wissenswertes:
sehr gute Resistenz gegen Ungeziefer und Schimmel

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • schnellwachsend
  • kann durch ein Upcycling von Kaffee- und Kakaobohnensäcken hergestellt werden

Dämmwert vergleichbar mit:
Holzfaserdämmplatten

geeignet für:

  • umweltverträgliches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Außenwände
  • gesundes Wohnen
  • Holzkonstruktionen
  • Holztafelbau
  • Holzrahmenbau
  • Holzbalkendecken
  • Dach
  • Innenwände
  • Fassade
  • oberste Geschossdecke
  • Decke

Varianten:

  • Dämm-Matten
  • Dämm-Vlies
  • Dämm-Platten

Dämm-Arten:

  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Raumtrennwände
  • Zwischensparrendämmung
  • Dämmung von Installationsebenen

Wiederverwertung möglich:
Ja

Kokosfaser

Wissenswertes:

  • Wird durch den Zusatz von Borsalzen resistenter gegen Schimmel und Ungeziefer gemacht
  • sehr resistent gegen Verrottung
  • Bei Verwendung als Innendämmung ist der Eigengeruch zu beachten

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • nachwachsender Rohstoff
  • wird aus der äußeren Faser der Kokosnuss gewonnen

Dämmwert vergleichbar mit:

  • Mineraldämmplatten
  • Schafwolle

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Böden
  • Außenwände
  • Holzkonstruktionen
  • Holzrahmenbauweise
  • Holztafelbauweise
  • Dach
  • Holzbalkendecken
  • Innenwände

Varianten:

  • Dämm-Matten
  • Dämm-Vlies
  • Dämm-Platten

Dämm-Arten:

  • Kerndämmung
  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Trennwände
  • oberste Geschossdecke
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Keller

Wiederverwertung möglich:
Ja

Kork

Wissenswertes:

  • bei der Herstellung von Dämm-Material aus Backkork werden keine Lösungs- und Bindemittel benötigt
  • Zur Dämmung von Gebäuden mit erhöhtem Brandschutz geeignet

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
  • nachwachsender Rohstoff
  • wird aus der geschroteten Rinde der Korkeiche gewonnen

Dämmwert vergleichbar mit:

  • Holzfaser
  • Kokos
  • Mineraldämmplatten
  • Holzrahmen- und Holztafelbauweise
  • Fachwerkhaus

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Holzrahmenbauweise
  • Holztafelbauweise
  • Innenwände
  • Außendämmung
  • Dach
  • Decke
  • Fußboden
  • Keller
  • Kellerdecke

Varianten:

  • Schüttware (Granulat, auch als Recyclingprodukt zu erhalten)
  • Kork-Dämm-Platten
  • Dämm-Matten
  • Kork-Granulat / Korkschrot

Dämm-Arten:

  • Kerndämmung
  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • oberste Geschossdecke
  • Gefachdämmung
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Raumtrennwände
  • Keller
  • Einblasdämmung

Wiederverwertung möglich:
Ja

Schafwolle

Wissenswertes:

  • zur besseren Resistenz gegen Ungeziefer und zum besseren Brandschutz wird Borsalz zugefügt
  • zur Verbesserung der Stabilität werden der Wolle Kunstfasern wie Polyester zugesetzt
  • zignet sich auch als Dämmung bei Fußbodenheizung

Rohstoff:

  • organischer Rohstoff
    aus Schafwolle gewonnen

Dämmwert vergleichbar mit:
Perlite

geeignet für:

  • ökologisches Bauen
  • gesundes Wohnen
  • Holzkonstruktionen
  • Holztafelbau
  • Holzrahmenbau
  • Innenwände
  • Außendämmung
  • Dach
  • Decke
  • Fassade
  • oberste Geschossdecke

Varianten:

  • Dämm-Matten
  • Dämm-Platten
  • Lose Stopfwolle

Dämm-Arten:

  • Kerndämmung
  • Außendämmung (hinterlüftete Fassade, Vorhangfassade, Aufsparrendämmung)
  • Innendämmung (Untersparrendämmung)
  • Zwischensparrendämmung
  • Fußbodendämmung (Trittschalldämmung)
  • Raumtrennwände
  • Dämmung von Installationsebenen

Wiederverwertung möglich:
Ja

Zellulose

Mehr zur Zellulose als Dämm-Material erfahren Sie bei wohn-journal.at im Artikel „Zellulosedämmung: Mit naturnahem und umweltfreundlichem Material dämmen“.

Die beliebtesten ökologischen Dämmstoffe

Noch immer ist das Dämmen mit ökologischen Dämmstoffen eher die Ausnahme als die Regel. Der überwiegende Teil der Bauherren und -frauen greift weiterhin auf herkömmliche Dämmstoffe zurück. Aber der Trend zeigt dennoch eindeutig in die richtige Richtung.

Zwischenzeitlich werden die Stimmen gegen synthetische Dämmstoffe wie beispielsweise Polystrol oder Styropor immer lauter. Sie verweisen auf die guten Alternativen, die Hanf, Holz, Kork, Zellulose oder Jute bieten.

Derzeit stehen besonders Holz und Hanf als Dämm-Material hoch im Kurs. Wenig Nachfrage gibt es hingegen für Dämmstoffe aus Schafwolle, Zellulose oder Kork. Zu Unrecht. Sie bieten einen hervorragenden Dämmwert.

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren