Ankleidezimmer einrichten – Ideen & Tipps

Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum vom eigenen Ankleidezimmer. Doch was gibt es dabei zu beachten? Wer die folgenden Tipps zur Gestaltung eines begehbaren Kleiderschranks befolgt, kann selbst aus wenig Platz einen nützlichen Wohlfühlraum schaffen.

Wie groß sollte das Ankleidezimmer sein?

Das Ankleidezimmer sollte mindestens über eine gerade Wand mit 3 Metern Länge verfügen, um ausreichend Platz für einen großen Schrank zu bieten. Für ein eher kleines Ankleidezimmer für zwei Personen sollten grob 6-10 Quadratmeter eingeplant werden. Eine Beschränkung nach oben gibt es dabei natürlich nicht. Bei einem begehbaren Kleiderschrank von 25-50 Quadratmetern spricht man bereits von einem Luxus-Ankleidezimmer. Ist kein Platz für ein extra Ankleidezimmer, dafür aber das Schlafzimmer geräumig genug? Dann kann ein großer Kleiderschrank als Raumteiler verwendet werden. Ein Spiegel auf der Rückwand lässt den Raum optisch größer wirken.

Wie sollte das Ankleidezimmer eingerichtet werden?

Bei der Ausstattung für Ankleidezimmer Systeme gibt es keine Grenzen:

  • Geschlossenes Schranksystem
  • Offene Kleiderstangen
  • Mittelinsel
  • Sideboard
  • Kommode für Taschen oder Schmuck
  • Regalsysteme für Schuhe
  • Schminktisch
  • Spezielle Schrankelemente wie Hosenhalter oder Krawattenfach
  • Spiegel
  • Gemütliche Sitzgelegenheit

In Sachen modulare Schranksysteme gibt es eine sehr große Auswahl. Viele Anbieter ermöglichen Kleiderschränke individuell an die Platzgegebenheiten und Vorstellungen der Kunden anzupassen. Bei Ikea können Schränke ganz einfach und kostengünstig selbst gestaltet werden. Aber gerade bei Sideboards und Sitzgelegenheiten nach Maß wird die Auswahl schon dünner. Wir kennen den optimalen Anbieter: WOODQ stellt massive Holzmöbel mit Liebe zum Detail her. Jedes Möbelstück wird nach individuellem Design gefertigt. Kreiere ein stilvolles Massivholz Sideboard für Stauraum und Präsentationsfläche oder gestalte eine individuelle Sitzbank nach persönlichen Maßstäben. Diese Möbel nach Maß verleihen deinem Ankleidezimmer das gewisse Etwas.

Was gilt es zu beachten?

Bei der Planung eines Ankleidezimmers gibt es ein paar Punkte zu beachten und einige Entscheidungen zu treffen.

Offenes oder geschlossenes Schranksystem?

  • Geschlossenes Schranksystem: Bei großen Räumen empfehlen wir ein geschlossenes System. Große Räume bieten genügend Platz zum Öffnen der Schranktüren. Außerdem haben geschlossene Schranksysteme den Vorteil, dass die Kleidung staubfrei bleibt und man die mögliche Unordnung hinter den geschlossenen Schranktüren nicht direkt sehen
  • Offenes Schranksystem: In kleineren Zimmern lohnt sich oftmals ein offenes Schranksystem. Dieses bietet meist die bessere Platzausnutzung. Der Nachteil: Die Kleidung kann verstauben. Um dem entgegenzuwirken, können Kleiderschränke mit Glastüren versehen werden – das lässt das geschlossene System offen wirken und der Staub hat keine Chance.

Wahl der richtigen Farbe

Die Wahl der richtigen Farben im Ankleidezimmer hängt von der Größe und Helligkeit des Raumes ab.

  • Helle Farben: Bei einem kleinen Ankleidezimmer ohne Fenster besser auf helle Farben setzen. Das lässt den Raum größer wirken.
  • Dunkle Farben: In großen Räumen können dunkle Farben sehr edel wirken.

Strukturierte Oberflächen mit Holzoptik verschönert zudem nicht nur die Schränke, sondern sind auch unempfindlich gegen Kratzer. Hier gibt’s mehr Informationen zu Wandfarben im Schlafzimmer.

Wirkungsvolle Beleuchtung

Bei der Beleuchtung des Ankleidezimmers geht in erster Linie darum, den Schrankinhalt gut zu erkennen. Dabei ist sowohl auf die Anordnung und Positionierung der Lichter zu achten als auch auf die Lichtqualität der Leuchten. Aber Beleuchtung ist nicht nur funktional – stimmungsvolles Licht kann auch für Wohlbefinden sorgen.

Bei der Lichtqualität gilt Folgendes: Der Farbwiedergabeindex (CRI) beschreibt, wie natürlich die Farben angeleuchteter Objekte wirken. Sonnenlicht hat beispielsweise einen CRI von 100. Da es in vielen Ankleidezimmern kein Tageslicht gibt, sollte zu Leuchtmitteln mit einem CRI von mindestens 90 gegriffen werden.

Das Zusammenspiel unterschiedlicher Lichtsysteme kann das Ankleidezimmer in einen wahren Wohlfühlort verwandeln. Die Grundbeleuchtung sorgt für Orientierung im Raum, Schrankbeleuchtung für optimale Erkennbarkeit des Schrankinhaltes und LEDs an der richtigen Stelle setzen ausgewählte Schmuckstücke und Accessoires gekonnt in Szene. Hier gibt’s mehr Tipps für sanftes Licht: Indirekte Beleuchtung.

Mit welchen Kosten ist für ein Ankleidezimmer zu rechnen?

Die Kosten für Ankleidezimmer hängen von mehreren Faktoren ab:

  • Größe des Schranksystems: Die Höhe, Breite und Tiefe des begehbaren Kleiderschranks beeinflussen die Kosten maßgeblich.
  • Ausstattung und Innenleben: Je nach gewünschten Verstaumöglichkeiten und Ausstattung wie Regalböden, Kleiderstangen, Spiegel und Schubladen ist der Preis höher oder niedriger.
  • Material und Qualität: Die Kosten werden zudem von den eigenen Anforderungen hinsichtlich des Materials und der Qualität bestimmt.

 

Beiträge aus dieser Kategorie

*AFFILIATE LINKS:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Informationen neutral und ohne Werbezuschüsse zu recherchieren und unseren Lesern zur Verfügung zu stellen. Um das zu gewährleisten verwenden wir Affiliate Links.

Wenn Sie über diese Links surfen, erhalten wir Zuschüsse die das Portal unterstützen. Es fallen dabei keinerlei zusätzliche Kosten für Sie an.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das beste Nutzererlebnis für Dich zu gewährleisten! Mehr erfahren