Vorteile und Nachteile von Fertighäusern

Wer den Bau oder den Kauf eines Hauses plant, wird sich wahrscheinlich mit der Frage beschäftigen, ob eventuell ein Fertighaus für ihn in Frage kommt. Fertighäuser zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus vorgefertigten Bauelementen hergestellt werden, weshalb sich diese Bauweise in einigen Aspekten deutlich vom konventionellen Hausbau unterscheidet.

Ein wesentlicher Aspekt: die kürzere Bauzeit

hausbau fertigteilEiner der wesentlichen Vorteile von Fertighäusern ist ihre kürzere Bauzeit. Während bei der Massivbauweise die Lieferzeiten von Material oder widrige Witterungsbedingungen zu Verzögerungen des Bauablaufs führen können und zudem Trocknungszeiten, beispielsweise bei Estrich und Putz einzuhalten sind, kann der Rohbau eines Fertighauses innerhalb weniger Tage aufgestellt werden und im Hausinneren kann unabhängig vom Wetter weitergearbeitet werden. Dadurch dass ein solches Haus auch nur in einem verhältnismäßig kurzen Zeitraum der Witterung ausgesetzt ist, wird während der Erstellung auch nur wenig Feuchtigkeit in den Neubau eingebracht.

Energiekosten im ersten Winter

 

Vor allem im ersten Winter ist bei Häusern in konventioneller Bauweise mit einem beträchtlichen Energieaufwand und den daraus entstehenden Kosten zu rechnen, die alleine für das „Trockenwohnen“ des Baus anfallen. Die schnelleren Abläufe führen beim Fertighaus außerdem zu erheblich geringeren Lohnkosten, welche einen hohen Anteil an den Gesamtkosten beim Hausbau einnehmen. Die Entscheidung für ein Fertighaus ist also sowohl mit zeitlichen als auch mit finanziellen Einsparungen verbunden.

Architektenhäuser sind individueller als Fertighäuser

ein haus wird geplantIndividualisten werden wahrscheinlich einem auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenen, vom Architekten entworfenen Haus den Vorzug gegenüber einem Fertighaus geben. Denn die Häuser “von der Stange”, also aus vorgefertigten Konstruktionselementen, sind eben nicht maßgeschneidert und Änderungen an den vorgegebenen modularen Elementen müssen teuer bezahlt werden.

Ausbauarbeiten für Fertigteilhäuser oft verhältnismäßig teuer

 

Überhaupt wird man feststellen, dass bei Fertighausfirmen, welche die komplette Fertigstellung von Häusern einschließlich aller Ausbauarbeiten anbieten, oftmals die reinen Rohbauten sehr günstig sind, während die Ausbauarbeiten mit vergleichsweise hohen Preisen zu Buche schlagen. Handwerklich begabte Bauherren, die über einen großen Freundeskreis verfügen, von denen jeder bereit ist, bei der Fertigstellung eines solchen Hauses mit Hand anzulegen, schneiden daher bei der Entscheidung für ein Fertighaus besonders günstig ab.

Der Markt bietet mittlerweile eine große Zahl an Haustypen

Trotz Vorfertigung bleibt der Individualismus bei einem Fertighaus nicht ganz auf der Strecke, denn der Markt bietet mittlerweile um die 3000 verschiedene Haustypen an, welche künftige Bauherren in zahlreichen Musterparks besichtigen können. Entgegen den Vorteilen in Bezug auf Zeit und Kosten beim Hausbau kann die Vorfertigung der Bauteile bei Fertighäusern unter Umständen eine Beeinträchtigung der Wohnqualität durch eine geringere Wärmespeicherfähigkeit der Bauteile und deren “Hellhörigkeit” kommen. Häuslebauer sollten die Möglichkeit nutzen, sich in einschlägigen Foren im Internet über die Erfahrungen von Fertighausbesitzern zu informieren.