Schalsteine – Preise und Verwendung von Schalsteinen aus Beton

Bei Schalsteinen handelt es sich um künstliche Steine, die senkrecht  im Inneren eine oder mehrere nach oben und unten offene Luftkammern aufweisen. Übereinander, zu einer Wand aufgestellt, werden sie mit Beton ausgegossen. Das Material, aus dem sie hergestellt werden, ist ebenfalls Beton, normaler oder leichter Beton. Aber auch Varianten aus Dämmmaterial wie Polystyrol sind erhältlich. Verbaut ergeben sich durch diese sogenannten Isolierschalsteine aus Polystyrol Dämmwerte, wie sie ein Passivhaus auszeichnen.

Sie werden aber auch beim Schwimmbeckenbau eingesetzt. Die Schalsteine werden mit Höhen von 15 cm, 17,5 cm, 20 cm bis 25 cm gefertigt. In den Breitenmaßen zeigen sie sich unterschiedlicher. 17,5 cm, 20 cm, 24 cm, 30 cm, 36,5 cm, 42,5 cm und 49 cm sind die in Deutschland üblichen Breitenmaße. Je nach Breite werden pro Quadratmeter Mauerfläche 67 bis 278 l Beton zum Ausgießen benötigt.

Verwendung von Schalsteinen aus Beton

betonschalstein

Schalsteine sind günstig und einfach zu verarbeiten.

Im Grunde eignen sich Schalsteine für jeglichen Mauerbau, ob für den Keller, das gesamte Gebäude oder für einzelne Mauern, wie etwa einem Sichtschutz im Garten. Häufig werden sie auch zur Abgrenzung als Niedermauer eingesetzt. Durch ihr geringes Gewicht sind einfach und leicht auch von ungeübten Heimwerkern zu verbauen. Der Unterbau muss nicht massiv sein, bereits eine einfache Betonplatte eignet sich. Wichtig ist, die erste Reihe Schalsteine mit dem Fundament mittels Mörtel fest zu verbinden. Die erste Reihe muss absolut waagrecht ausgelegt werden.

Schalsteine verfügen über ein Nut- und Federsystem, wodurch sie genau aufeinander gereiht werden können. Eine Festigung durch Mörtel ab dem Aufsetzen der zweiten Reihe ist nicht mehr nötig. Es empfiehlt sich jedoch, bereits ab einer Höhe von 50 cm die erste Füllung mit Fließbeton vorzunehmen. Schalsteine sind witterungsbeständig, selbst wenn sie direkt mit dem Erdreich verbunden sind. Sie zeichnen sich auch durch eine hohe Tragkraft aus.

Die Preise variieren je nach Größe

Ein Schalstein aus Beton  mit einer Höhe von 15 cm und einer Breite von 49 cm kostet im Durchschnitt 1,60 Euro. Bei gleicher Breite, aber einer Höhe von 30 cm muss mit rund 1,70 Euro pro Stein gerechnet werden und ab einer Höhe von 40 cm mit rund 2 Euro. Der Preis für Schalsteine aus Dämmstein mit gleichen Maßen bewegt sich zwischen 2 und 5 Euro pro Stück. Berücksichtigt müssen noch die Kosten für den Füllbeton werden. Grundsätzlich werden bei einer 20 cm dicken Mauer pro Quadratmeter rund 100 l Beton benötigt.

Die Preise sind von vielen Faktoren abhängig und dementsprechend unterschiedlich. Wird der Beton selbst gemischt, die Materialien selbst besorgt, können Kosten eingespart werden. Wird Fertigbeton verwendet oder werden die Materialien geliefert, wird die Füllmasse teurer. Bei Fertigbeton wird nach Klasse unterschieden, pro Kubikmeter liegt der P reis zwischen 60 Euro und 110 Euro. Dazu kommen je nach Bestellmenge noch die Lieferkosten. Wird selbst gemischt, kostet der Zement pro Kubikmeter zwischen 20 und 35 Euro, der Betonkies ebenfalls rund 28 bis 35 Euro, dazu kommen Wasser- und Stromkosten.

Durchschnittliche Kosten von Schalsteinen:

Betonschalstein 15 cm hoch und 49 cm breit Betonschalstein 30 cm hoch und 49 cm breit Betonschalstein 40 cm hoch und 49 cm breit
1,60 Euro 1,70 Euro 2,00 Euro

Kosten Fertigbeton pro Kubikmeter                                             60 Euro bis 110 Euro

Kosten bei Selbstmischung pro Kubikmeter                 48 Euro bis 70 Euro (exklusive Wasser und Strom)