Rollladengurt wechseln – unsere praktische Anleitung

Die ständig bewegten Gurte stellen ohne Zweifel einen sensiblen Bereich im Rollladensystem dar, nach einigen Jahren reißen sie gern mal ab oder fasern unansehnlich aus.

Dann heißt es: Jalousienkasten öffnen und Gurte austauschen! Das ist leider nicht immer so einfach, wie es klingt, im Detail lauern einige Fallen. Mit unserer Anleitung klappt der Austausch hoffentlich wie am Schnürchen.

Welcher Rollladengurt ist der richtige für mich?

Der neue Rollladengurt soll in erster Linie in das vorhandene System passen, doch für manchen anspruchsvollen Wohnungsinhaber zählt auch die Optik: Darum gibt es die praktischen Gurte neben dem gängigen Weiß, Grau, Beige und Braun inzwischen in vielen verschiedenen bunten Farben zu kaufen. Wenn sich dieser Trend noch nicht bis zu Ihrem Baumarkt herumgesprochen hat, dann schauen Sie sich einfach ein wenig im Internet nach den vielfarbigen Schmuckstücken um. 

rolladengurt-messen

Messen Sie die erforderliche Länge.

Beim Gurtkauf Länge und Breite beachten!

Nun zur Länge und Breite des neuen Rollladengurts: Für ein normal großes Fenster benötigen Sie wahrscheinlich einen 4,5 Meter langen Gurt, für eine Terrassentür sollten Sie 6,0 Meter einplanen. Für besonders hohe Altbaufenster gibt es auch extralange Spulen zu kaufen, außerdem lassen sich die Gurte auch passend zuschneiden. Wenn Sie sich bezüglich der benötigten Länge nicht sicher sind, bauen Sie am besten zuerst Ihr Gurtband aus und messen es nach, um es anschließend adäquat zu ersetzen.

Die Breite des Rollladengurts ist ganz einfach mit Hilfe eines Zentimetermaßes zu bestimmen, denn auch hier gibt es Unterschiede. Schmale Gurte sind in der Regel 10, 12 oder 14 mm breit, während breite Bänder 16, 18, 20 oder 23 mm messen.

fenster-abmessungen

Markengurt – oder nicht?

Achten Sie darauf, ob Ihr Rollladen eine namhafte Marke besitzt. In diesem Fall erhalten Sie mit großer Wahrscheinlichkeit ein passendes Ersatzteil direkt beim Hersteller, dies gilt auch für bereits in die Jahre gekommene Läden. Doch egal ob mit oder ohne Markennamen: Sowohl im Baumarkt als auch in verschiedenen Internet-Shops gibt es garantiert den passenden Allround-Gurt für Ihr Fenster.

Anleitung: Den Rollladengurt fachmännisch wechseln

Material:

  • Rollladengurt

Werkzeug:

  • Taschenlampe
  • Leiter
  • Holzkeil
  • Schraubenzieher
  • Akkuschrauber
  • Spachtel
  • Feuerzeug
  • optional: Schere
  • optional: Hammer und Zange

 

  1. Festgeschraubten Deckel öffnen
    Zuerst müssen Sie den Rollladenkasten öffnen. Nicht immer ist die Befestigungsart des Deckels auf dem ersten Blick ersichtlich, in den meisten Fällen wird er aber von vorn durch Schrauben gehalten. Manchmal befinden sich diese unter Putz oder unter einer Tapete. Falls Sie einen Vorbaurollladen besitzen, dann hängt der Kasten außen oberhalb des Fensters, auch hier gilt es, die Befestigungsschrauben zu finden und diese mit dem Schraubendreher oder Akkuschrauber zu lösen.
  2. Alternativ: Eingehängten Deckel abheben
    Sind auch nach längerem Suchen keine Schraubenköpfe zu sehen, dann handelt es sich vielleicht um einen eingehängten oder eingeklipsten Deckel. Hölzerne Abdeckungen sind besonders häufig eingehängt, während Kunststoffdeckel oft Clipse mit Widerhaken besitzen. Einen Holzdeckel heben Sie am unteren Rand mit einem Spachtel oder flachen Schraubenzieher an, ziehen ihn zu sich und versuchen, zuerst die untere, dann die obere Schiene zulösen. Den vermutlich eingeklipsten Kunststoffdeckel öffnen Sie, indem Sie mit der flachen Seite des Schraubendrehers unter den Deckel stechen und vorsichtig die innen angebrachten Widerhaken lösen.
  3. Rolläden komplett herunterlassen
    Falls das Gurtband nicht gerissen ist, müssen Sie wahrscheinlich noch die Jalousien herunterlassen – befindet sich die Rollläden bereits unten, dann lassen Sie sie, wo sie sind. Schneiden Sie einen nicht zerrissenen Rollladengurt an einer Stelle mit der Schere durch.
  4. Rollladengurt von der oberen Rolle ablösen
    Lösen Sie die obere Hälfte des Gurts nun von der im Rollladenkasten befindlichen Rolle ab. Das Ende ist entweder festgeklemmt oder in einem Schlitz eingehängt, es lässt sich normalerweise ohne den Einsatz von Werkzeug herausnehmen.
  5. Rollladen an der Gurtseite aushängen
    Im nächsten Schritt hängen Sie die große Rolle, an der die Jalousie oder Rollladenpanzer befestigt ist, an der Gurtseite aus. Bei einer Holzachse sind zumeist vorher noch Schrauben zu lösen, Stahlachsen sind oft einfach eingehängt.
  6. Gurtaufroller ebenfalls lösen
    Der Gurtaufroller sitzt dort, wo der Rollladengurt in der Fensterlaibung verschwindet. Dieser ist in der Regel mit Schrauben befestigt, die Sie zuerst lösen, um dann die Abdeckung und die dahinter sitzende Rolle herauszunehmen. Auch hier entfernen Sie nun den Rest des alten Gurtbandes, um später den neuen Gurt einlegen zu können.
  7. Neuen Rollladengurt befestigen
    Jetzt wird es Zeit, den neuen Rollladengurt zuerst oben, dann unten zu befestigen. Wahrscheinlich müssen Sie noch ein kleines Loch in das untere Ende des Gurtbandes schneiden, das Sie hinterher kurz mit dem Feuerzeug erhitzen, um die Ränder festzuschweißen. Dann legen Sie das Gurtband zuerst in die obere Spule, führen es durch die entsprechenden Öffnungen und befestigen den Deckel auf dem Rollladenkasten. Anschließend wird das untere Ende des Gurtbandes in den Gurtaufroller gelegt und mit dem Sicherungsstift festgeklemmt.
  8. Gurtaufroller wieder einbauen
    Im letzten Schritt setzen Sie den Gurtaufroller wieder in die Wand und schrauben ihn sorgfältig fest. Nun ist es endlich so weit: Sie können Ihre Jalousien wieder ungehindert hochziehen und herunterlassen. Der neue Rollladengurt sieht sicher auch viel schöner aus als der alte – und wird hoffentlich viele Jahre halten!
banner