Lärchenholz für den Garten

Das Holz der Lärche ist sehr gut geeignet für diverse Anwendungsfälle im Garten,  da es besonders stabil und widerstandsfähig ist. Die Haltbarkeit und der schöne rötliche Ton des Holzes sorgen dafür dass die Lärche neben der Douglasie und dem Bangkirai bei Gartenbesitzern hoch im Kurs liegt.

Die Eigenschaften der Lärche

lärchenholzGrundsätzlich ist Lärchenholz das schwerste und auch härteste einheimische Nadelholz. Dadurch, dass es besonders harzhaltig ist, verfügt es über sehr gute Festigkeits- und Elastizitätseigenschaften. Es arbeitet nur gering nach und behält somit seine ursprüngliche Form bei.

Weil das Holz sehr witterungsbeständig ist, eignet es sich besonders gut für den Garten. Bei Regenfall weicht es nicht auf und es ist außerdem äußerst resistent gegen Chemikalien, was das Reinigen wesentlich erleichtert.

Die Lärche verfügt über eine rötlich bis rotbraune Färbung.

An dieser Stelle muss betont werden, dass diese Eigenschaften lediglich auf den Kernholzbereich zutreffen. Wie bei einigen Bäumen unterscheidet man bei der Lärche zwischen Kernholz und Spintholz. Das Letztere ist in der Regel nur wenige Zentimeter dick und wird auch nicht als Bauholz verwendet.

Lärchenholz als Gartenholz verwendet

Durch diese positiven Eigenschaften eignet sich die Lärche perfekt als Gartenholz. Es kann für viele verschiedene Bereiche im Garten verwendet werden, auch an Stellen wo keine intensive Pflege möglich ist.

Die Terrasse

terrassendielen streichen

Terrassendielen aus Lärchenholz müssen nicht unbedingt gestrichen werden

Besonders beliebt ist natürlich die Terrasse aus Lärche im eigenen Garten. Dies vor allem deshalb, da diese lange haltbar ist und im Gegensatz zu anderen Holzarten meist keine unmittelbaren Abnützungs- erscheinungen aufweist. Sogar unbehandelt halten Terrassendielen aus dem beliebten Holz 10 bis 15 Jahre und wird sie richtig gepflegt sogar ein Leben lang. Der hohe Harzanteil wirkt wie eine Schutzschicht gegen Insektenfraß, Schädlingsbefall und Witterungseinflüsse. Kontakt mit dem Erdboden sollte allerdings trotzdem dringend vermieden werden.

Terrassendielen können häufig auch online bestellt werden. Wer möchte kann sich durch Angabe der e-mail Adresse bei diversen Onlineshops anmelden und sich so über die neusten Artikel 2013 rund um die Uhr informieren lassen.

Der Zaun und der Sichtschutz

Als Material für den Gartenzaun ist die Lärche ebenfalls außerordentlich beliebt. Auch hier ist wieder im Besonderen auf die Witterungsbeständigkeit hinzuweisen. Ein Zaun aus dem rötlichen Holz hält nicht nur lange, sondern sieht zudem auch sehr hochwertig und geschmackvoll aus.

Der Pavillon

Wer sich schon immer einen schönen Pavillon aus Holz in seinen Garten gewünscht hat, der sollte auch hier zu Lärchenholz greifen. Im Web kann man hierfür beispielsweise einzelne Bretter bestellen, die über einen Shop unter Bezahlung der angegebenen Versandkosten nach Hause geliefert werden. Mit der passenden Anleitung, die man sich in der Regel einfach per e-mail schicken lassen kann, wird es ermöglicht den Pavillon selbst zu basteln.

Bezugsquellen für Gartenholz

Neben dem Holzfachmarkt um die Ecke und dem heimischen Sägewerk ist auch das Internet eine sehr gute Bezugsquelle für Gartenholz. Auf der Webseite vom Fachmarkt Holzwurm finden sich neben den erwähnten Produkten auch Spielgeräte aus Holz und Gartenhütten.

Die Pflege des Lärchenholzes

Lärchenholz ist lange haltbar, doch zur richtigen Pflege ist dennoch zu raten. Durch UV Strahlung entsteht nach einiger Zeit ein dezenter Grauton an der Oberfläche des Holzes den es zu entfernen oder noch besser vorzubeugen gilt.

Gräuliches Holz soll unbedingt gründlich abgeschliffen werden. Danach ist eine Schutzschicht aus Hartöl aufzutragen, die wasserabweisend wirkt und das Holz zudem möglichst hell hält. Das Öl wird in der Regel durch Streichen aufgetragen und soll ca. 30 Minuten einwirken. Anschließend werden die Überschüsse abgetragen. Diese Behandlung sollte alle 2 Jahre wiederholt werden um die Haltbarkeit zu verlängern.

Da diese einfache Behandlung ausreicht und es nicht vieler Produkte zur Pflege bedarf, gilt die Lärche als außergewöhnlich pflegeleicht.