Kellerfenster kaufen, einbauen und sichern – unser großer Ratgeber

Das Kellerfenster stand allzu lange nicht besonders hoch im Kurs: Bauherren griffen in früheren Jahren bevorzugt zu unscheinbaren, grauen Fenstern mit Stahllochblech. Mittlerweile gab es allerdings eine Trendwende, das Kellerfenster wurde nicht nur als ästhetisches Stilelement, sondern auch als Multifunktionstalent entdeckt. Qualitativ hochwertige Produkte halten jahrzehntelang, verhindern effektiv das Eindringen von Feuchtigkeit und Kälte und lassen sich auch durch geübte Einbrecher nicht überlisten. Durch sie gelangen aber auch Licht und Luft in bewohnte Kellerräume und machen diese … [Weiterlesen...]

Mängelrüge / Mängelanzeige am Bau – Fristen und Vorlagen

Mängelrügen oder Mängelanzeigen treten in vielen Bereichen auf. Wir zeigen Ihnen hier im ersten Teil, was Sie in Bezug auf die Mängelrüge beim Bauen wissen sollten. Im zweiten Abschnitt finden Sie die wichtigen Fakten zur Mängelanzeige für Mieter. Damit Sie Ihre Rechte richtig wahren, müssen jeweils Termine und Spielregeln eingehalten werden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihre Interessen vertreten. Mängelrüge / Mängelanzeige beim Bau Auf jeder Baustelle geht einmal etwas daneben. Das ist ganz normal, entscheidend ist jedoch der Umgang des Bauunternehmers mit diesem Fehler. Seriöse gute … [Weiterlesen...]

Baugrundstück kaufen – diese Kosten und Steuern kommen auf Sie zu

Zum eigenen Haus kommt immer noch das passende Baugrundstück hinzu, dessen Gesamtpreis man nicht unterschätzen sollte. Ein begehrtes Stück Land innerhalb der Stadtgrenzen kann sogar richtig teuer werden, wohingegen eine lange brachliegende Parzelle ohne besondere Infrastruktur in der Nähe eher einen geringen Kaufpreis aufweist. Achten Sie aber auch auf versteckte Kosten, damit die Finanzplanung nicht ins Wanken gerät! Wir nehmen sämtliche Positionen dieser Rechnung genauer unter die Lupe. Wonach richtet sich der Kaufpreis eines Grundstücks? Der reine Kaufpreis ist zum Glück auf dem ersten … [Weiterlesen...]

Noppenbahn verlegen – unser großer Ratgeber

Dort wo unterirdisches Mauerwerk mit dem Erdreich in Kontakt kommt, wird es feucht und geschädigt. Die dahinter liegenden Räumlichkeiten werden ebenfalls durch die Feuchtigkeit beeinträchtigt. Zusätzlich kann die Feuchtigkeit im Mauerwerk aufsteigen, wenn auch dort eine solide Absperrung fehlt. Hier kommt die Noppenbahn ins Spiel, denn sie schützt das Mauerwerk im Erdbereich vor dem Kontakt mit der Feuchtigkeit. Weitere Verwendungsmöglichkeiten von Noppenbahnen Neben dem Einsatz an der Außenmauer werden Noppenbahnen aber noch an weiteren Stellen im Hausbau eingesetzt. Unter dem Estrich wird … [Weiterlesen...]

Dichtschlämme auftragen – unser großer Ratgeber

Wenn die Wände im Keller oder im Erdgeschoss feucht werden, hängt das meist mit eindringendem oder aufsteigendem Wasser zusammen. Längst bevor sich Schimmel sichtbar ausbreitet, kann dieser bereits zu einem gesundheitsschädlichen Raumklima führen. Diese Feuchteschäden treten überwiegend bei älterem Mauerwerk mit mangelhafter Abdichtung auf. Doch auch bei sozusagen jungen Häusern kann es vorkommen, dass auf die Wandabdichtung zu wenig geachtet wurde. Dichtschlämme ist hier die Lösung, sowohl als Vorsorge als auch für die Schadensbeseitigung. Dichtschlämme - die ideale … [Weiterlesen...]

Magerbeton – unser Ratgeber für den Heimwerker

Jeder Heimwerker hat den Begriff Magerbeton schon einmal gehört. Viele wissen aber nicht wirklich, was sich dahinter verbirgt. Dabei ist Magerbeton für verschiedene Anwendungen ein hilfreiches und günstiges Gemisch aus Zement und Kies. Was Sie damit machen können, und wie Magerbeton genau angemischt wird, zeigen wir hier in unserem Ratgeber für den Heimwerker. Magerbeton Mischungsverhältnis Der geringe Anteil von Zement in dieser Mischung hat dem Magerbeton diesen etwas irreführenden Namen verpasst. Viele Heimwerker denken nämlich zunächst an einen sehr flüssigen dünnen Beton, wenn sie den … [Weiterlesen...]

Gasbetonsteine – Preise und Informationen zu dem Steinen aus Gasbeton

Gasbetonsteine, auch Porenbeton genannt, bestehen nicht wirklich aus Beton, sondern aus dampfgehärtetem Zementmörtel, Kalkzementmörtel oder Kalkmörtel ohne zusätzliche Gesteinskörnung. Die Vorteile dieses hochporösen Werkstoffs liegen im verhältnismäßig geringen Eigengewicht und der schallschluckenden beziehungsweise wärmedämmenden Wirkung. Die bekanntesten Vertreter dieser Baustoffart sind die Marken Hebel und Ytong, die häufig als Synonyme für Gasbeton verwendet werden. Es gibt unbewehrte und bewehrte Sorten: Wie setzt man sie ein – und was kosten sie? Unbewehrte Gasbetonsteine als … [Weiterlesen...]

Kleine Häuser – das Minihaus, ein Trend für Singles und Paare

Das großräumige Einfamilienhaus mit mehreren Kinderzimmern behält sicher weiter seine Berechtigung, doch der Trend zum kleinräumigen Bauen ist unübersehbar. Singles und Paare benötigen weniger Platz als die klassische Familie, auch das Bedürfnis nach mehr Individualität wächst unübersehbar an. Kleine Häuser lassen sich auf relativ geringer Baufläche errichten, sie können auch auf kleinem Raum mitten in der Stadt entstehen und sogar beweglich sein. Der »Tiny Houses«-Trend aus den USA hat Europa längst erfasst und treibt eine Vielzahl innovativer Blüten. »Tiny House Movement«: Was steckt … [Weiterlesen...]

Dachfolie aus EPDM: Preise und Wissenswertes

EPDM steht als Abkürzung für Ethylen-Propylen-Dien-Monomeer, es handelt sich also um einen künstlichen Kautschuk. Das Material wird auch Synthesekautschuk genannt, seine Eigenschaften lassen sich je nach Wunsch während der Produktion durch Veränderung der Molekularstruktur variieren. Insgesamt gilt EPDM als umweltfreundlich, alterungsbeständig und flexibel, der Preis liegt um einiges höher als bei der Dachpappe. Diese Vorteile bringt EPDM als Dachfolie mit sich EPDM wird in zahlreichen Bereichen eingesetzt, vorzugweise dort, wo eine zuverlässige Abdichtung erfolgen soll. Das Material dient … [Weiterlesen...]

Dachlatten kaufen mit Bedacht: Abmessungen und Preise

Dachlatten stellen sicherheitsrelevante Bauteile dar, darum sollten sie eine möglichst hohe Qualität aufweisen. Absturzunfälle von Dacharbeitern sind relativ häufig auf zu dünne und deshalb brüchige Dachlatten zurückzuführen, aus diesem Grund ist ein gewisser Mindestquerschnitt für diese Holzteile notwendig. Auch unterschiedliche Längen sind im Handel erhältlich. Welche Abmessungen gibt es – und wo liegen die Preise? Die »Dachlattenregelung«: Vereinbarungen von Industrie und Handwerk In Deutschland haben sich Industrie und Handwerk auf eine sogenannte »Dachlattenregelung« geeinigt, die die … [Weiterlesen...]