Gasbetonsteine – Preise und Informationen zu dem Steinen aus Gasbeton

Gasbetonsteine, auch Porenbeton genannt, bestehen nicht wirklich aus Beton, sondern aus dampfgehärtetem Zementmörtel, Kalkzementmörtel oder Kalkmörtel ohne zusätzliche Gesteinskörnung. Die Vorteile dieses hochporösen Werkstoffs liegen im verhältnismäßig geringen Eigengewicht und der schallschluckenden beziehungsweise wärmedämmenden Wirkung. Die bekanntesten Vertreter dieser Baustoffart sind die Marken Hebel und Ytong, die häufig als Synonyme für Gasbeton verwendet werden. Es gibt unbewehrte und bewehrte Sorten: Wie setzt man sie ein – und was kosten sie?

Unbewehrte Gasbetonsteine als Mauerwerk, U-Schalen und Stürze

Gasbeton besitzt einen hohen Porenanteil, die Poren sind in der Regel gleichmäßig verteilt. Aus bautechnischer Sicht ergeben sich daraus folgende Vorteile:

  • auch großformative Steine sind universell einsetzbar
  • niedriges Eigengewicht zwischen 7 und 25 kg
  • gute Transportierbarkeit
  • oft auch für statische Grenzbereiche geeignet (hohe Tragfähigkeit trotz geringer Dichte)
  • in verschiedenen Druckfestigkeitsklassen erhältlich, je nach Einsatzbereich
  • hohe Maßgenauigkeit durch exakte Produktion
  • Dünnbettverfahren beim Mauern möglich
  • schmale Fugen verringern Wärmebrücken und erhöhen Druckfestigkeit
  • auch durch Laien verarbeitbar, Griffhilfen sowie Nut und Feder oft integriert
  • sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit von 0,06 bis 0,18 W / (m·K), gute Wärmedämmung

gasbetonsteine

Diese Angaben können Sie der Bezeichnung entnehmen

Die Bezeichnung Ihrer Gasbetonsteine, die aus einer Aneinanderreihung von Zeichen und Ziffern besteht, gibt viele Informationen über die Beschaffenheit des jeweiligen Produktes preis:

Zuerst wird in der Regel die DIN-Norm über die »Festlegung von Mauersteinen«, Teil 4, genannt: DIN EN 771-4. Dieser Norm, früher DIN V 4165, müssen Porenbetonmauersteine entsprechen. Danach folgt die Angabe PPW für »Porenbeton Planstein wärmedämmend«, die Zahl dahinter benennt die Festigkeitsklasse von 2 bis 8. Darauf folgt die Rohdichteklasse, die bei Porenbeton zwischen 0,30 und 1,00 kg / dm³ liegt. Am Ende schließen sich die Maße der jeweiligen Steinsorte an, normalerweise in der Reihenfolge Länge x Breite x Höhe.

Oft sind die Paletten der Gasbetonsteine farblich gekennzeichnet, sodass sich die Festigkeitsklasse bereits auf den ersten Blick ablesen lässt. Zu diesem Zweck werden folgende Farben verwendet:

  • Grün: Festigkeitsklasse 2
  • Blau: Festigkeitsklasse 4
  • Rot: Festigkeitsklasse 6
  • Schwarz: Festigkeitsklasse 8

Kreative Gestaltung mit Gasbeton

Eine Besonderheit des Gasbetons liegt darin, dass er sich erstaunlich leicht manuell bearbeiten lässt, zum Beispiel mit dem Meißel, mit Feilen und Schleifpapier. So entstehen individuell geformte Objekte, die sich ganz nach Wunsch in die Raum- oder Fassadengestaltung einfügen. Aus Gasbeton lassen sich mit Geschick und Fantasie sogar richtig künstlerische Figuren formen, die nahtlos in das entsprechende Mauerwerk übergehen können.

porenstruktur

Bewehrte Gasbetonbauteile nehmen Zugkräfte auf

Mit Stahlbeton bewehrter Gasbeton kann auch relativ starke Zugkräfte aufnehmen, darum eignet er sich als großformatiges Fertigbauteil. Wand-, Decken- und Dachplatten aus diesem Material bieten die Möglichkeit, in relativ kurzer Zeit ein gut wärmegedämmtes Gebäude für die private oder gewerbliche Nutzung zu erstellen. Tragende Wände bestehen dabei aus riesigen Wandtafeln in Geschosshöhe.

Die bewehrten Bauteile besitzen einen großen Vorteil gegenüber den unbewehrten Gasbetonsteinen: Mit ihnen lässt sich ein Gebäude oder Gebäudeteil sehr schnell errichten. Effiziente Montagesysteme tragen zur Verkürzung von Bauzeiten bei und wirken damit kostensparend. Stahl- und Holzkonstruktionen können die einzelnen Gasbetonelemente unterstützen und ermöglichen eine noch flexiblere Anwendung. Dies sind die weiteren Vorzüge von Gasbetonbauteilen:

  • hohe Feuerwiderstandsdauer von Brandwänden F90 bis zu 6 Stunden bei nur 1,75 cm Wanddicke
  • F90 Brandwände sind auch flexibel einsetzbar: vor, hinter und zwischen den Gebäudestützen
  • homogenes Vollmaterial begünstigt effektive Wärmedämmung
  • sowohl als Innen- als auch als Außenwände einsetzbar
  • leicht bearbeitbar und darum vielseitig verwendbar (auch künstlerisch)

Doch die Fertigbauteile aus Gasbeton bringen auch Nachteile mit sich: Sie nehmen aufgrund ihrer Porosität leicht Feuchtigkeit auf und besitzen im Vergleich zu anderen Materialien eine eher geringe Schallschutzwirkung.

Preise für Gasbetonsteine

Die reinen Materialkosten für Gasbetonsteine richten sich nach verschiedenen Faktoren. Neben der Werkstoffqualität werden natürlich die Maße der Steine bei der Preisgestaltung mit einbezogen. Viele Steine besitzen ein eingearbeitetes Nut- und Federsystem sowie eine Grifftasche, auch dies wirkt sich auf die Endkosten aus, allerdings nur moderat. Die entsprechend ausgestatteten Steine können sogar etwas günstiger sein, weil sie aus weniger Material bestehen. Hier eine Beispielpreisliste, die sich an originalen Preisen der Festigkeitsklasse 2 orientiert:

  • Planstein 175 x 599 x 249 mm mit Nut und Feder: 2,80 Euro brutto, ungefähr 107 Euro / qm
  • Planstein 240 x 599 x 249 mm mit Nut, Feder und Grifftasche: 3,60 brutto, ungefähr 102 Euro je qm
  • Planstein 365 x 599 x 249 mm mit Nut, Feder und Grifftasche: 5,50 Euro brutto, ungefähr 102 Euro / qm
  • Planstein 50 x 599 x 249 mm ohne Nut, Feder oder Grifftasche: 0,95 Euro brutto, etwa 126 Euro / qm
  • Planstein 100 x 599 x 249 mm ohne Nut, Feder oder Grifftasche: 1,60 Euro brutto, etwa 108 Euro / qm
  • Planstein 150 x 599 x 249 mm ohne Nut, Feder oder Grifftasche: 2,40 Euro brutto, etwa 107 Euro / qm

Gasbetonsteine der Festigkeitsklasse 2 mit einer Rohdichte zwischen 0,40 und 0,50 kg / dm³, durchschnittliche Mauersteine also, kosten also etwa zwischen 100 und 130 Euro je qm. U-Schalen aus Gasbeton entsprechen in der Regel der Festigkeitsklasse 4 und besitzen eine Rohdichte von etwa 0,60 kg / dm³: Sie sind fester und schwerer, dadurch auch teurer. Pro Stück mit den Maßen 175 x 499 x 249 mm fallen ungefähr 6 bis 7 Euro brutto an, bei den Maßen 240 x 499 x 249 mm sind es dann um die 8 Euro brutto. Alle Preisangaben sind wie immer unverbindlich, sie ergeben sich aus einer allgemeinen Kostenrecherche, deren Ergebnis dem konkreten Angebot vor Ort nicht genau entsprechen muss.

Was kosten Stürze aus Gasbeton?

Auch Stürze können aus Gasbeton bestehen, sie stützen die Wand an Durchbruchstellen. Hierzu können wir ebenfalls Beispielpreise zur Orientierung bieten:

  • Sturz 1290 x 249 x 200 mm: etwa 30 bis 35 Euro brutto
  • Sturz 1990 x 249 x 240 mm: etwa 60 bis 65 Euro brutto
  • Sturz 2240 x 249 x 300 mm: etwa 85 bis 90 Euro brutto
  • Sturz 2240 x 249 x 365 mm: etwa 105 bis 110 Euro brutto

Gasbetonsteine werden auf Paletten geliefert, der Preis für die Lieferung kommt also noch hinzu. Handelt es sich um Einwegpaletten, fallen auch hierfür oftmals Kosten an, die bei wenigen Euros pro Palette liegen.

banner