Wertermittlung für ein Haus: Kriterien und Möglichkeiten – Einheitswert, Verkehrswert und Marktwert

Wenn ein Kauf oder ein Verkauf ansteht, besteht die Notwendigkeit, den tatsächlichen Wert eines Hauses festzustellen. Bei Renditeobjekten kann auch eine zwischenzeitliche Wertermittlung sinnvoll sein, um zu sehen, in welche Richtung sich der Preis bewegt. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor, die dazu dienen, den tatsächlichen Wert einer Immobilie zu bestimmen und geben nützliche Tipps. Marktwert eines Hauses richtet sich nach Angebot und Nachfrage Die beste Lage und die hochwertigste Ausstattung helfen nichts, wenn keine oder eine nur sehr schwache Nachfrage besteht. … [Weiterlesen...]

Das Sachwertverfahren – Wiederbeschaffungswert ermitteln – mit Beispiel, Rechner und Formel

Das Sachwertverfahren stellt eine Methode zur Wertermittlung von Immobilien dar, die meist dann zur Anwendung kommt, wenn ein Objekt nicht am Mietmarkt zur Verfügung steht. Der Fachmann berechnet in diesem Verfahren die Reproduktionskosten einer Immobilie, das heißt also den tatsächlichen Wiederbeschaffungswert. Die Wertermittlung bezieht viele verschiedene Faktoren mit ein und gilt deshalb als relativ kompliziert. Für diese Gebäude wird das Sachwertverfahren angewandt Das Sachwertverfahren dient der Wertermittlung von Objekten ohne Mieterträge, dabei kann es sich sowohl um private als … [Weiterlesen...]

Mietvertrag für ein Haus – Der große Ratgeber

Für viele Menschen stellt sich früher oder später die Frage, ob sie weiterhin in Miete wohnen möchten, oder selbst zum Hausbesitzer werden. Vor allem, wenn die Familie größer wird, ist eine Mietwohnung häufig zu klein und der Umzug in ein Haus wird zu einer sinnvollen Alternative. Aber muss es gleich Eigentum sein? Der Wechsel vom Mieter zum Hauseigentümer bringt viele Verpflichtungen und Risiken mit sich. Dabei gibt es auch einen Mittelweg: Ein Haus zur Miete. Ein Haus zu mieten, hat durchaus Vorteile, über die es sich nachzudenken lohnt. Im großen Ratgeber wird das Haus als Mietobjekt … [Weiterlesen...]

Der große Wohngebäudeversicherung Vergleich – darauf sollten Sie achten!

Enorme Schneefälle bringen das Dach zum Einsturz, heftige Unwetter mit Hagel demolieren die Hausfassade und die Fensterläden, ein Kabelbrand verwüstet den gesamten Keller – trotz größter Vorsichtmaßnahmen und einem soliden, erstklassigen Bau ist kein Hausbesitzer in Deutschland vor solchen Szenarien geschützt. Es kann jeden treffen. Wer für sein Eigenheim keine Wohngebäudeversicherung abschließt, handelt deshalb grob fahrlässig. Selbst kleine Schäden am Haus können viele Tausend Euro ausmachen und größere bei einer nicht vorhandenen Versicherung den finanziellen Ruin bedeuten. Verzichten Sie … [Weiterlesen...]

Baunebenkosten – diese Nebenkosten kommen beim Hausbau in Deutschland auf Sie zu

Wenn man den Begriff Baunebenkosten hört, mag man vielleicht denken, es handele sich dabei um eine nebensächliche, kaum erwähnenswerte Sache. Baunebenkosten sind alle Kosten, die neben den Kosten für den eigentlichen Bau anfallen. Hierzu gehören Kosten für die Planung, das Grundstück, die Baufinanzierung, Versicherungen und weitere Posten. Alles in allem nehmen die Baunebenkosten einen beträchtlichen Teil der beim Bauen anstehenden Kosten ein. Wenn diese unterschätzt und bei der Baufinanzierung nicht in angemessenem Rahmen berücksichtigt werden, kann das gesamte Finanzierungskonzept ins Wanken … [Weiterlesen...]

Baukreditrechner – Aktuelle Baukreditzinsen in Deutschland im Vergleich

 Wenn Sie den Bau von einem Haus anstreben, müssen Sie viele unterschiedliche Dinge in Betracht ziehen. Oftmals scheitert es dabei schon an der Planung. Dabei sorgt eine gründliche und nachhaltige Planung für ein solides Fundament, um ein Darlehen in Angriff zu nehmen. Es gibt ein probates und sehr nützliches Hilfsmittel. Den Baukreditrechner. In diesem Ratgeber wollen wir uns nun mit diesem speziellen Rechner beschäftigen. Dabei gehen wir auf die Darlehenssumme, auf die Zinssätze, auf die Zinsbindung und die Tilgung ein. Zum Ende des Artikels geben wir Ihnen noch einige Beispiele, um zu … [Weiterlesen...]

Kosten für den Hausbau – der große Ratgeber

 Der Traum vom Eigenheim, dem Einfamilienhaus oder der Unabhängigkeit. Wer hat nicht schon einmal an ein solches Leben gedacht? Doch mit dem Wohnen im Einfamilienhaus ist ein erheblicher Aufwand verbunden. Neben der nervlichen Belastung sind vor allem die hohen Gesamtkosten nicht zu unterschätzen. Dabei verlieren viele Verbraucher komplett die Übersicht. Wir wollen Sie in diesem Ratgeber nachhaltig und vor allem ausführlich über den Hausbau aufklären. Viele verschiedene Bereiche werden aufgegriffen. Von den Steuern über Versicherungen bis hin zum eigentlichen Hausbau und der benötigten … [Weiterlesen...]

Restschuldversicherung und Risikolebensversicherung für die Baufinanzierung im Vergleich

Wenn Sie sich aktuell mit dem Thema Baufinanzierung auseinandersetzen, dann kommen Sie um die Frage Restschuldversicherung oder Risikolebensversicherung nicht herum: Für den Fall, dass der Kreditnehmer während der Laufzeit des Kredits verstirbt, bieten diese beiden Versicherungsarten umfassenden finanziellen Schutz für die Familie bzw. Angehörige: Die im Ernstfall ausgeschüttete Summe wird zur Tilgung des Kredits verwendet. Allerdings unterscheiden sich eine Restschuldversicherung sowie eine Risikolebensversicherung prinzipiell voneinander. Aufgrund ihrer verschiedenartigen … [Weiterlesen...]

Baufinanzierung – Welche Arten der gibt es?

Vor dem Bau ist die Finanzierung zu klären - Wer ein Haus bauen möchte, muss sich zuvor Gedanken über die Finanzierung machen, denn kaum jemand wird die gesamte Summe der Kosten, die für den Erwerb und die Erschließung des Baugrundstücks anfallen, der Baukosten selbst sowie der Nebenkosten aus eigenen Mitteln aufbringen können. Unter Berücksichtigung des zur Verfügung stehenden Eigenkapitals sowie der tragbaren monatlichen Belastung sind die Kosten zu ermitteln, die mit Fremdmitteln zu finanzieren sind. Im Folgenden werden einige Arten der Baufinanzierung aufgeführt. Die Klassiker der … [Weiterlesen...]

Zweitwohnsitz in Österreich

Immer mehr deutsche Staatsbürger haben neben einem Hauptwohnsitz in Deutschland, auch noch einen Zweitwohnsitz in Österreich. Doch bevor man sich mit der Anmeldung des Zweitwohnsitzes beschäftigt oder sich auf die Suche nach einer Immobilie im südlichen Nachbarland macht, sollte man sich genaue Gedanken über die rechtliche und vor allem auch die steuerliche Situation machen, um nicht in eine teure Falle zu tappen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Regelungen. Zweitwohnsitz in Österreich - Steuerpflicht in Deutschland Das deutsche Steuerrecht steht der Anmeldung … [Weiterlesen...]

banner