Die Waschmaschine schleudert nicht mehr – Grund und Reparatur

Manchmal stockt die Waschmaschine direkt vor dem Schleudergang und ist danach zu nichts mehr zu bewegen. Die Trommel lässt sich nicht mehr zu öffnen, die Wäsche liegt im Nassen. Diesem relativ häufigen Defekt können verschiedene Ursachen zugrunde liegen: Wir gehen zusammen auf Spurensuche und schauen nach, ob wir das Problem auf einfache Weise selbst lösen können.

sicherung

Überprüfen Sie die Sicherungen.

Waschmaschine entwässern und Flusensieb reinigen

Rufen Sie nicht sofort den Kundendienst, wenn die Waschmaschine nicht mehr schleudert, vor allem dann nicht, wenn die Garantie des Geräts bereits abgelaufen ist. Vielleicht steckt eine ganz einfache Ursache hinter dem Problem, die sich kostenlos eigenhändig beseitigen lässt. Ein erster Schritt zur Reparatur besteht darin, das nicht abgepumpte Wasser aus der Maschine zu leiten, um einen Zugang zum Geräteinneren zu erhalten, ohne eine Überschwemmung zu riskieren.

Die Ablassmöglichkeit liegt direkt am Flusensieb, es bietet sich also eine gute Möglichkeit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Die Ursache für die technische Störung kann nämlich darin liegen, dass dieses wichtige Sieb komplett verstopft ist, dann kann das Wasser nicht mehr richtig abfließen und das Schleuderprogramm wird blockiert.

Kurzanleitung für die Entwässerung inklusive Flusensiebreinigung

  • Stromkabel aus der Steckdose ziehen
  • Wasserzulauf schließen
  • Waschmaschine auf einen Sockel heben (Kiste / Hocker)
  • Gefäß zum Auffangen des Wassers unterstellen
  • Plastikdeckel am Gerätesockel öffnen
  • falls ein Schlauch sichtbar wird, diesen über das Gefäß ziehen
  • darunterliegenden Verschluss öffnen
  • Flusensieb herausziehen: Achtung, jetzt läuft das Wasser aus!

Moderne Maschinen mit integriertem Schlauch laufen sehr viel kontrollierter aus als ältere Modelle, die diesen Vorzug nicht besitzen. Lassen Sie das gesamte Wasser ablaufen und befreien Sie das Flusensieb gründlich von sämtlichen Verunreinigungen. Wenn die Maschine komplett entwässert und das Sieb sauber ist, verschließen sie das Gerät wieder fachgerecht und probieren aus, ob es nun wieder normal funktioniert.

Ablaufprobleme bereinigen: Ablaufschlauch prüfen

Eventuell liegt das Problem auch beim Ablaufschlauch, der verstopft oder geknickt sein könnte. Überprüfen Sie diesen Schlauch auf mögliche Ablaufhindernisse und beseitigen Sie diese. Eventuell müssen Sie ihn nur einmal richtig gerade ziehen, manchmal benötigt er aber auch eine kräftige Spülung oder muss ersetzt werden. Nun testen Sie Ihre Maschine noch einmal auf Funktionsfähigkeit.

Laugenpumpe überprüfen und Blockaden beseitigen

Ist das Problem jetzt noch nicht behoben, kommt noch die Laugenpumpe als Auslöser des Schleuderstopps in Betracht. Dabei muss die Pumpe nicht einmal komplett defekt sein, sondern eventuell wird sie durch Rückstände aus der Wäsche blockiert. Falls die Pumpe noch summt oder brummt, haben Sie gute Chancen!

Um dieses zentrale technische Element zu erreichen, müssen Sie in einigen Fällen die Frontblende der Waschmaschine abnehmen – manchmal reicht es aber auch, wenn Sie das Flusensieb nach obiger Anleitung herausnehmen, um durch diese Öffnung die Laugenpumpe zu erreichen.

Falls dies nicht funktioniert, probieren Sie kurz aus, ob die Laugenpumpe durch die Öffnungen der Rückwand erreichbar ist, vielleicht erhalten Sie so einen einigermaßen guten Zugriff. Wichtig ist, dass Sie die Laugenpumpe von allen Verschmutzungen und festsitzenden Gegenständen befreien, dafür müssen Sie sie normalerweise nicht ausbauen.

Frontblende öffnen und Laugenpumpe reinigen

Wenn die Reparatur nicht ohne Abnahme der Frontblende erfolgen kann, bedenken Sie bitte, dass dieser Eingriff eventuell zu Beschädigungen führt, die die Garantie erlöschen lassen. Ziehen Sie außerdem vorher den Stromstecker, sperren Sie den Wasserzulauf und lassen Sie das Wasser aus der Trommel ab. Danach setzen Sie die Reparatur folgendermaßen fort:

  1. Frontblende mit Schraubendreher, Zange und / oder Steckschlüssel öffnen
  2. Pumpengehäuse mit Pumpe und Flusensieb identifizieren
  3. Flusensieb herausziehen
  4. Schaufeln der Pumpe kontrollieren und reinigen

Bei technischem Defekt: Auswechseln der Laugenpumpe

reperatur-waschmaschine

Ausbau der Pumpe

Als letztes Mittel, wenn alle vorher genannten Verfahren zu keinem Ergebnis geführt haben, kommt das Auswechseln der Laugenpumpe in Betracht. Auch hierbei gilt wieder, dass die Garantie durch den eigenhändigen Eingriff erlöschen kann, außerdem muss die Waschmaschine dabei vom Strom- und Wassernetz getrennt sein. Der Pumpenwechsel auf folgende Weise:

  1. Plastikabdeckung der Pumpe abziehen
  2. Stromkabel von der Pumpe entfernen
  3. Schrauben des Pumpengehäuses lösen
  4. neue Pumpe auf dieselbe Weise wieder einsetzen
Unser Tipp: Wenn Sie die Frontblende geöffnet haben, schauen Sie doch einmal nach, ob die Trommel von dahinterliegenden Wäscheteilen blockiert wird. Eventuell werden Sie zwischen Pumpe und Trommel Socken oder BH-Bügel finden, die den Schleudergang verhindern.
banner