Die Solar-Poolheizung auf dem Carport

Mit einer Poolheizung kann man Badespaß nicht nur im Sommer genießen. Haus- und Grundstücksbesitzer, die über einen Pool verfügen, möchten den Badespaß möglichst oft im Jahr genießen. In unseren Breitengraden weist das Poolwasser jedoch nur während einer relativ kurzen Zeit im Sommer eine wirklich angenehme Wassertemperatur auf. Abhilfe lässt sich mit einer Poolheizung schaffen. Pool-Solarkollektoren absorbieren bereits an sonnigen Frühlingstagen genügend Sonnenenergie, um damit das langsam zirkulierende Poolwasser auf eine angenehme  Temperatur zu bringen.

Das Poolwasser mit Sonnenenergie aufheizen

pool beheizt

Der Pool kann mittels Solarenergie beheizt werden

Solarkollektoren stehen grundsätzlich als Flachkollektoren, Röhrenkollektoren und Einfachabsorber zur Verfügung. Eine möglichst große Kollektoroberfläche sorgt für einen optimalen Wirkungsgrad der Systeme. Eine typische, häufig für Schwimmbäder und Pools verwendete Kollektorform sind Kollektoren aus gerippten Rohren, die schlangenförmig oder in Bahnen auf einer Fläche montiert werden, welche möglichst lange der Sonne ausgesetzt ist.

Die Nutzung von Garagen- oder Carport-Dächern erweist sich als besonders praktisch, da keine weitere zusätzliche Konstruktionsfläche benötigt wird. Wichtig ist, dass die Fläche möglichst nicht von höheren Gebäuden oder von Bäumen verschattet wird. Die Himmelsrichtung spielt bei Flachdächern keine Rolle, geneigte Dächer sollten nach Süden oder Südwesten ausgerichtet sein. Die Zirkulation des Poolwassers im Rohrsystem wird durch eine Filterpumpe gewährleistet, deren erforderliche Leistung sich nach der Wassermenge und dem zu überwindenden Höhenunterschied bemisst.

Kollektoranlagen lassen sich auch in Eigenleistung errichten

Der Bau und die Installation einer Sonnenkollektoranlage für die Poolheizung kann durchaus in Eigenregie durchgeführt werden. Einige Systeme haben sich seit Jahrzehnten bewährt und im einschlägigen Fachhandel erhält man alle erforderlichen Informationen und Tipps zu den auszuführenden Arbeiten. Das in der Regel aus Kunststoff bestehende Material der Absorber ist leicht zu verarbeiten, ist temperatur- und witterungsbeständig und nagetierbissfest. Bei der Montage auf Hausdächern ist es bei Kollektoren aus flexiblen Rohren möglich, Dachaufbauten wie Kamine, Masten, Antennen, Lüftungen oder Dachluken einfach zu umgehen. Bei erforderlichen Dachreparaturen können die Kollektoren auf einfache Weise demontiert werden. Eine bauaufsichtliche Zulassung ist in der Regel nicht erforderlich.

Die Anlage muss vor Frost geschützt werden

Eine Demontage der Solar-Poolheizung in den Wintermonaten ist nicht erforderlich, das System ist jedoch vor den ersten Nächten mit Minustemperaturen vollständig zu entleeren. Nicht nur die Rohrleitungen, sondern vor allem die Pumpe übersteht eine zu Eis gefrorene Wasserfüllung kaum ohne Schäden. Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und sich die Lust auf ein Bad im Pool wieder einstellt, ist das System vor der ersten Inbetriebnahme vollständig zu entlüften.